Wahlstudie 1994: Politbarometer West 1994 (Trenduntersuchungen)  ( ZA2546D )

Document Description

Citation

Title:

Wahlstudie 1994: Politbarometer West 1994 (Trenduntersuchungen)

Software used in Production:

Nesstar Publisher

Study Description

Citation

Title:

Wahlstudie 1994: Politbarometer West 1994 (Trenduntersuchungen)

Identification Number:

ZA2546D

Authoring Entity:

M. Berger, M. Jung, D. Roth, Affiliation: Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim

in Zusammenarbeit mit: W.G. Gibowski, Bundespresseamt Bonn

M. Kaase, Affiliation: Wissenschaftszentrum Berlin

H.-D. Klingemann, Affiliation: Wissenschaftszentrum Berlin

M. Küchler, Affiliation: Hunter College New York

F.U. Pappi, Affiliation: Universität Mannheim

H.A. Semetko, Affiliation: Syracuse University

Producer:

Software used in Production:

Nesstar Publisher

Distributor:

Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung an der Universität zu Köln

Study Scope

Topic Classification:

Politische Einstellungen und Verhaltensweisen

Abstract:


Kumulierter Datensatz der Politbarometer des Jahres 1994.
Beurteilung von Parteien und Politikern vor und nach der Bundestagswahl. Einstellung zu aktuellen politischen Fragen.

Themen:
Folgende Themen wurden zu jedem Erhebungszeitpunkt wiederholt identisch gefragt:
Wichtigste politische Probleme in der Bundesrepublik; Parteipräferenz (Sonntagsfrage, Rangordnungsverfahren); Parteineigung und Parteiidentifikation; Wahlverhalten bei der letzten Bundestagswahl; Sympathie- Skalometer für die Parteien und ausgewählte Politiker; Selbsteinschätzung auf einem Links-Rechts-Kontinuum; eigene Arbeitsplatzgefährdung; Arbeitsplatzgefährdung nahestehender Personen; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Religiosität.

Zumindest in einem oder in mehreren Befragungsmonaten wurde gefragt:
Briefwahl oder Wahl im Wahllokal; noch wählbare bzw. zweitpräferierte Partei; Sicherheit und Zeitpunkt der eigenen Wahlentscheidung; Einstellung zu einer Alleinregierung der CDU/CSU bzw. der SPD; Zufriedenheit mit dem Wahlergebnis der Bundestagswahl; Koalitionspräferenz; Einstellung zu einer Koalitionsaussage der SPD; Einstellung zu einer rot-grünen Minderheitsregierung mit PDS-Duldung; Präferenz für die Alleinregierung einer Partei und dafür präferierte Partei; Einschätzung der Chancen der SPD mit einem Kandidaten Schröder sowie der CDU ohne Kohl; Sympathie-Skalometer für die Koalition sowie für die Opposition; wichtigste Politiker in Deutschland; Vergleich der beiden Spitzenpolitiker Scharping und Kohl bezüglich der Glaubwürdigkeit, der Tatkraft, des Verantwortungsbewußtseins, der sozialen Einstellung, der Ehrlichkeit, des Siegertypus, der Interessenvertretung gegenüber anderen Staaten, der Führungskraft, der besseren Regierungsmannschaft sowie der Kompetenz in Wirtschaftsfragen; Zufriedenheit mit der Demokratie in Deutschland; Notwendigkeit neuer Parteien; richtige Leute in den führenden Stellungen; Politikinteresse; Beurteilung des allgemeinen Zustands der Gesellschaft und Vergleich mit anderen westeuropäischen Ländern; Einstellung zum Sozialismus als Idee; empfundene Freude oder Sorge durch die Vereinigung der beiden deutschen Staaten; allgemeine Beurteilung der Vereinigung Deutschlands; Beurteilung der wirtschaftlichen Lage in Westdeutschland und der eigenen Wirtschaftslage; Einschätzung der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung; erwarteter Aufschwung; Kompetenzüberlegenheit der Regierung oder der Opposition bei der Lösung der wirtschaftlichen Probleme im Ostteil sowie im Westteil des Landes; Bedeutung der Regierungspartei für die eigene wirtschaftliche Lage; Glaubwürdigkeit der Wahlversprechen der Parteien bezüglich Steuersenkungen; Kompetenz einer CDU/CSU-geführten im Vergleich zu einer SPD- geführten Bundesregierung in Fragen der Arbeitsplatzsicherung, der Sicherheitspolitik, der Kriminalitätsbekämpfung, des Umweltschutzes, des Wohnungsmarkts und der Lösung des Asylproblems; gerechtfertigte Unzufriedenheit der Ostdeutschen mit ihren Lebensverhältnissen; Zufriedenheit mit der Arbeit der Bundesregierung bezüglich der Angleichung des Lebensstandards in Ost und West; erwarteter Zeitraum für die Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West und Einschätzung des Umfangs des bisher Erreichten; Präferenz für Lohnerhöhung oder Arbeitsplatzsicherheit; erwartete Beibehaltung des hohen Lohnniveaus in Deutschland mit kurzen Arbeitszeiten und langem Urlaub; Einstellung zu verminderten Einstiegslöhnen für Langzeitarbeitslose; Einstellung zu einer vermehrten Schaffung von Teilzeitarbeitsplätzen; mehr Arbeitsplätze durch Teilzeitarbeit; eigene Präferenz für Voll- oder Teilzeitarbeit; Interesse an einer dauerhaften Teilzeitarbeit; Beurteilung der diesjährigen Tarifverhandlungen mit Lohnerhöhungen um 2% sowie erwartete Lohnerhöhungen im Folgejahr; Einstellung zur doppelten Staatsbürgerschaft; präferierte Bereiche für staatliche Einsparungsmaßnahmen; Einstellung zum "großen Lauschangriff" zur Bekämpfung des organisierten Verbrechens; Einstellung zur Pflegeversicherung und Identifizierung der Partei, die einen Konsens verhindert hat; Einstellung zur Streichung eines Feiertags zur Finanzierung der Pflegeversicherung; Einstellung zur allgemeinen Aufarbeitung der STASI-Vergangenheit in der DDR; Zufriedenheit mit der Arbeit der Regierung; Einschätzung der SPD bzw. einer rot- grünen Koalition als bessere Regierung; Bedeutung der Entscheidungen des Gemeinderats, des Landtags, des Bundestags sowie des EG-Parlaments; Wahlbeteiligungsabsicht und Parteipräferenz für die Europawahl; Vorteilhaftigkeit der EG- Mitgliedschaft für das Land; ausreichende Informiertheit über die EG; Interesse an der Europapolitik; Einstellung zu einer verstärkten Bedeutung des Europaparlaments; Einstellung zu einem Verbot der Republikaner; präferierter Nachfolger für den Bundespräsidenten Weizsäcker; Beurteilung der Aussagen von Ministerpräsident Stolpe vor dem Untersuchungsausschuß und Forderung nach einem Rücktritt Stolpes; Einstellung zum Vorschlag der SPD für eine Ergänzungsabgabe als Alternative zum Solidaritätszuschlag; Einkommenshöhe, ab der man als Besserverdienender zu werten ist; empfundene Bedrohung durch Rußland sowie durch Schirinowski; Einstellung zur Androhung von NATO-Luftangriffen zur Durchsetzung des Waffenstillstands in Bosnien-Herzegowina; Einstellung zur Beteiligung Deutschlands an dieser Friedensinitiative; Einstellung zum Einsatz der Bundeswehr bei Blauhelm-Einsätzen; Einstellung zu militärischen UNO-Einsätzen bei Verletzung der Sicherheitszonen; Serben, Moslems oder Kroaten als Schuldige am Bosnienkrieg; Einstellung zu einem Tornadoeinsatz der Bundeswehr in Bosnien; Einstellung zu Einsätzen der Bundeswehr außerhalb des NATO-Gebiets; Wunsch nach stärkerem Eingreifen der UNO in Bosnien; Einstellung zur Abschiebung straffällig gewordener Kurden; Einstellung zu mehr außenpolitischer Verantwortung des vereinten Deutschlands sowie der EU; Einstellung zu einer Befristung des Solidaritätszuschlags; Selbsteinstufung auf einem Links-Rechts- Kontinuum; erwarteter Sieger der bevorstehenden Bundestagswahl; vermutete Koalitionspräferenz der SPD; Glaubwürdigkeit des Neuanfangs der PDS; Wünschbarkeit und Chancen der PDS, der FDP und der Grünen für den Bundestag; Beurteilung der 5%-Klausel; Einstellung zur Direktmandat-Ausnahme bei der 5%-Klausel; erwartete Chancen der CDU/CSU als Alleinregierung; Koalitionspräferenz für Mecklenburg-Vorpommern; Einstellung zur Zusammenarbeit der Parteien mit der PDS; erwartete Stabilität der CDU/CSU-FDP-Koalition durch die knappe Mehrheit mit 10 Sitzen; Perzeption der FDP als Anhängsel der CDU/CSU; Einstellung zu einer Koalition der Grünen mit der CDU; Einstellung zur Ämterhäufung bei Ministern, die auch Parteivorsitzende sind; Einstellung zur Quotenregelung in der Politik und zur Subventionierung der Kohle; Einstellung zu einer Energiesteuer; wichtigste Aufgaben der Regierung; Präferenz für eine Gebührenfinanzierung der ARD und des ZDF oder einer Finanzierung durch Werbeeinnahmen; Präferenz für Autobahngebühr oder Mineralölsteuer; Angst vor einem Mißbrauch elektronischer Autobahnmeßgeräte; Einstellung zur Abschaffung der Kirchensteuer; Einstellung zu einer kontrollierten Drogenabgabe unter ärztlicher Aufsicht; Einstellung zur Streichung des Kindergelds ab einem bestimmten Einkommen; Einstellung zum Dienstleistungsabend; Präferenz für mehr Marktwirtschaft oder mehr soziale Sicherheit; Herkunft aus der DDR und Zeitpunkt der Übersiedlung; Rückblick auf das vergangene Jahr und Ausblick in die Zukunft; Religiosität; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Parteineigung und Parteiidentifikation.

Zusätzlich verkodet wurden in jeder Befragungswelle:
Befragungstag und Regierungsbezirk.

Universe:

Untersuchungsgebiet: BRD (West)

Methodology and Processing

Time Method:


Januar 1994 bis Dezember 1994

Data Collector:

Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim

Sampling Procedure:


Auswahl von Wahlberechtigten, die in Privathaushalten mit Telefonanschluß lebten, nach dem RLD-Verfahren (randomize last digit)

Mode of Data Collection:

Telefonische Erhebung mit standardisiertem Fragebogen

Sources Statement

Data Access

Availability Status:

A

Access Authority:

Other Study Description Materials

Related Materials

Citation

Title:

ZA2546_cdb.pdf (Codebuch)

Holdings Information:

https://info1.za.gesis.org/dbksearch12/download.asp?id=2510

Related Studies

Related Publications

Other Reference Note(s)

Citation

Title:

Weitere Hinweise


Die monatlichen Erhebungen haben den Umfang von ca. 1000 Befragten. Im Juli wurde keine Befragung durchgeführt. Dafür gab es im Oktober zusätzlich eine Blitzerhebung kurz vor der Bundestagswahl. Die Studie ist Teil der sogenannten Wahlstudie 1994. Sie besteht aus einer Vorwahluntersuchung (ZA-Studien-Nr. 2599), dem Politbarometer West (ZA-Studien-Nr. 2546), dem Politbarometer Ost (ZA-Studien-Nr. 2559), einer weiteren Vorwahlstudie (ZA-Studien-Nr. 2600) und der Nachwahlstudie, die unter der ZA-Studien-Nr. 2601 archiviert ist.

File Description

File : ZA2546.NSDstat

  • Number of cases: 12247

  • No. of variables per record: 310

  • Type of File: NSDstat 200203

Variable Description

Variable Groups

  • V1 - V99
  • V100 - V199
  • V200 - V308
  • Gewichtungsvariablen (V309 - V310)

V1 - V99

Variables within V1 - V99

  • v1: STUDIENNUMMER 2546
  • v2: BEFRAGTENNUMMER
  • v3: ERHEBUNGSMONAT
  • v4: BUNDESLAND
  • v5: EINWOHNER DER GEMEINDE
  • v6: BRD:WICHTIGSTES PROBLEM
  • v7: BRD:ZWEITWICHTG.PROBLEM
  • v8: SONNTAG:WAHLBETEILIGUNG
  • v9: SONNTAG:BRIEFWAHL?
  • v10: SONNTAG:KANDIDATENWAHL
  • v11: SONNTAG:PARTEIENWAHL
  • v12: SICHERHEIT WAHLENTSCHEID
  • v13: BTW 94:KANDIDATENWAHL
  • v14: BTW 90 94:PARTEIENWAHL
  • v15: ZEITPUNKT WAHLENTSCHEID
  • v16: ALLEINREGIERUNG CDU CSU
  • v17: ALLEINREGIERUNG SPD
  • v18: ZUFRIEDEN M.WAHLERGEBNIS
  • v19: KOALITIONSWUNSCH:SPD
  • v20: KOALITIONSWUNSCH:CDU CSU
  • v21: KOALITIONSWUNSCH:GRÜNE
  • v22: KOALITIONSWUNSCH:FDP
  • v23: KOALITIONSWUNSCH:PDS
  • v24: KOALITIONSWUNSCH:REPS
  • v25: KOALITIONSWUNSCH:ANDERE
  • v26: SPD: KOALITIONSAUSSAGE
  • v27: ROT-GRÜN MIT PDS-DULDUNG
  • v28: ALLEINREGIERUNG GEWOLLT?
  • v29: ALLEINREGIERUNG: PARTEI?
  • v30: SPD:BESSER MIT SCHRÖDER?
  • v31: CDU:BESSER OHNE KOHL?
  • v32: SKALOMETER SPD
  • v33: SKALOMETER CDU
  • v34: SKALOMETER CSU
  • v35: SKALOMETER FDP
  • v36: SKALOMETER GRÜNE
  • v37: SKALOMETER PDS
  • v38: SKALOMETER REPUBLIKANER
  • v39: SKALOMETER: KOALITION
  • v40: SKALOMETER:PARTNER CDU
  • v41: SKALOMETER:PARTNER FDP
  • v42: SKALOMETER: SPD-OPPOSIT.
  • v43: RANGPLATZ PARTEIEN,1.N
  • v44: RANGPLATZ PARTEIEN,2.N
  • v45: RANGPLATZ PARTEIEN,3.N
  • v46: WICHG.POL.:BIEDENKOPF
  • v47: WICHG.POL.:BLÜM
  • v48: WICHG.POL.:DIEPGEN
  • v49: WICHG.POL.:DRESSLER
  • v50: WICHG.POL.:ENGHOLM
  • v51: WICHG.POL.:FISCHER
  • v52: WICHG.POL.:GEIßLER
  • v53: WICHG.POL.:GENSCHER
  • v54: WICHG.POL.:GYSI
  • v55: WICHG.POL.:HERZOG
  • v56: WICHG.POL.:HEYM
  • v57: WICHG.POL.:HILDEBRANDT
  • v58: WICHG.POL.:KANTHER
  • v59: WICHG.POL.:KINKEL
  • v60: WICHG.POL.:KLOSE
  • v61: WICHG.POL.:KOHL
  • v62: WICHG.POL.:G.KRAUSE
  • v63: WICHG.POL.:LAFONTAINE
  • v64: WICHG.POL.:LAMBSDORFF
  • v65: WICHG.POL.:LEUTHEUSSER
  • v66: WICHG.POL.:MERKEL
  • v67: WICHG.POL.:NOLTE
  • v68: WICHG.POL.:RAU
  • v69: WICHG.POL.:REXRODT
  • v70: WICHG.POL.:RÜHE
  • v71: WICHG.POL.:RÜTTGERS
  • v72: WICHG.POL.:SCHÄUBLE
  • v73: WICHG.POL.:SCHARPING
  • v74: WICHG.POL.:SCHMIDT,R.
  • v75: WICHG.POL.:SCHRÖDER
  • v76: WICHG.POL.:SEEHOFER
  • v77: WICHG.POL.:SEITERS
  • v78: WICHG.POL.:SIMONIS
  • v79: WICHG.POL.:STOIBER
  • v80: WICHG.POL.:STOLPE
  • v81: WICHG.POL.:SÜSSMUTH
  • v82: WICHG.POL.:THIERSE
  • v83: WICHG.POL.:TÖPFER
  • v84: WICHG.POL.:VOGEL,B.
  • v85: WICHG.POL.:VOGEL,H.-J.
  • v86: WICHG.POL.:WAIGEL
  • v87: WICHG.POL.:WEIZSÄCKER
  • v88: WICHG.POL:WIECZOREK-ZEUL
  • v89: WICHG.POL.:SONSTIGE
  • v90: SKALOMETER:K.BIEDENKOPF
  • v91: SKALOMETER:N. BLÜM
  • v92: SKALOMETER:H.D. GENSCHER
  • v93: SKALOMETER:R.HILDEBRANDT
  • v94: SKALOMETER: K.KINKEL
  • v95: SKALOMETER: H. KOHL
  • v96: SKALOMETER: O.LAFONTAINE
  • v97: SKALOMETER: J. RAU
  • v98: SKALOMETER: SCHARPING
  • v99: SKALOMETER: W. SCHÄUBLE

V100 - V199

Variables within V100 - V199

  • v1: STUDIENNUMMER 2546
  • v10: SONNTAG:KANDIDATENWAHL
  • v11: SONNTAG:PARTEIENWAHL
  • v12: SICHERHEIT WAHLENTSCHEID
  • v13: BTW 94:KANDIDATENWAHL
  • v14: BTW 90 94:PARTEIENWAHL
  • v15: ZEITPUNKT WAHLENTSCHEID
  • v16: ALLEINREGIERUNG CDU CSU
  • v17: ALLEINREGIERUNG SPD
  • v18: ZUFRIEDEN M.WAHLERGEBNIS
  • v19: KOALITIONSWUNSCH:SPD
  • v100: SKALOMETER: SCHRÖDER
  • v101: SKALOMETER: R. SÜßMUTH
  • v102: SKALOMETER: T. WAIGEL
  • v103: WUNSCHBUNDESKANZLER
  • v104: SPITZENPOL:GLAUBWÜRDIGKT
  • v105: SPITZENPOLIT:TATKRAFT
  • v106: SPITZENPOLIT:VERANTWORT.
  • v107: SPITZENPOLITIKER: SOZIAL
  • v108: SPITZENPOLITIKER:EHRLICH
  • v109: SPITZENPOLIT:SIEGERTYP
  • v110: SPITZENPOL:INTERESSENVER
  • v111: SPITZENPOL:REGIERUNG
  • v112: SPITZENPOL:WIRTSCHAFT
  • v113: BESSERE REG.-MANNSCHAFT?
  • v114: EINST. ZUR DEMOKRATIE
  • v115: NEUE PARTEI NOTWENDIG?
  • v116: LEUTE IN FÜHR. STELLUNG
  • v117: STÄRKE POLITIKINTERESSE
  • v118: ZUSTAND DER GESELLSCHAFT
  • v119: GESELLSCHAFT I.VERGLEICH
  • v120: SOZIALISMUSIDEE
  • v121: WIEDERVER:FREUDE O.SORGE
  • v122: BEURTEILUNG VEREINIGUNG
  • v123: BEURT. WIRTSCHAFT WEST-D
  • v124: WIRTSCH.LAGE WEST 1 JAHR
  • v125: EIGENE WIRTSCHAFTSLAGE
  • v126: EIG. WIRT.LAGE 1 JAHR
  • v127: BONN:AUSW.AUF PERS.LAGE
  • v128: MIT DEUTSCHLAND AUFWÄRTS
  • v129: W.VERB.WIRTSCHAFT OST?
  • v130: W.VERB.WIRTSCHAFT WEST?
  • v131: STEUERSENKUNG GLAUBHAFT?
  • v132: W.SICHERT ARBEITSPLÄTZE?
  • v133: WER SCHÜTZT DEUTSCHLAND?
  • v134: W.BEKÄMPFT KRIMINALITÄT?
  • v135: WER SORGT F.UMWELTSCHUTZ
  • v136: WER VERB.WOHNUNGSMARKT?
  • v137: WER LÖST ASYLPROBLEM?
  • v138: LEBENSVERHÄLTNISSE OST
  • v139: VERHÄLTNISANGLEICHUNG
  • v140: ZEITR.VERH.-ANGLEICHUNG
  • v141: ANGLEICHUNG ERREICHT?
  • v142: LOHNERHÖHUNG O.ARBEITSPL
  • v143: LOHNNIVEAU DER ZUKUNFT
  • v144: TARIFABSCHLUß CHEMIE
  • v145: METALL-TARIF: STREIK
  • v146: MEHR TEILZEITARBEIT?
  • v147: MEHR ARBEIT D.TEILZEIT?
  • v148: PRÄFERIERTE ARBEITSZEIT
  • v149: DAUERHAFT AUF TEILZEIT?
  • v150: BEURT. LOHNERHÖHUNG 94
  • v151: AUSMAß LOHNERHÖHUNG 95
  • v152: DOPP.STAATSBÜRGERSCHAFT?
  • v153: SPAREN:ARBEITSLOSENGELD
  • v154: SPAREN:ENTWICKLUNGSHILFE
  • v155: SPAREN:EUROPA
  • v156: SPAREN:KOHLE UND STAHL
  • v157: SPAREN:LANDWIRTSCHAFT
  • v158: SPAREN:JUSTIZ
  • v159: SPAREN:VERWALTUNG
  • v160: SPAREN:POLIZEI
  • v161: SPAREN:SCHULEN
  • v162: SPAREN:SOZIALLEISTUNGEN
  • v163: SPAREN:UMWELTSCHUTZ
  • v164: SPAREN:VERTEIDIGUNG
  • v165: SPAREN:WISSENSCHAFT
  • v166: SPAREN:GESUNDHEITSWESEN
  • v167: "GROßER LAUSCHANGRIFF"
  • v168: PFLEGEVERSICHERUNG:BEURT
  • v169: PFLEGEVERSICHERUNG: CDU
  • v170: PFLEGEVERSICHERUNG: FDP
  • v171: PFLEGEVERSICHERUNG: SPD
  • v172: PFLEGEVERS.:EINFÜHRUNG
  • v173: PFLEGEVERS.:FEIERTAG STR
  • v174: STASI-VERGANGENHEIT
  • v175: ARBEIT DER REGIERUNG GUT
  • v176: SPD BESSERE REGIERUNG?
  • v177: SPD+GRÜNE:GUTE REGIERUNG
  • v178: BEDEUTUNG: GEMEINDERAT
  • v179: BEDEUTUNG: LANDTAG
  • v180: BEDEUTUNG: BUNDESTAG
  • v181: BEDEUTUNG: EG-PARLAMENT
  • v182: EUROPAWAHL: TEILNAHME
  • v183: EUROPAWAHL: PARTEIENWAHL
  • v184: EG-MITGLIED:VOR-NACHTEIL
  • v185: EG:AUSREICH.INFORMIERT?
  • v186: INTERESSE EUROPA-POLITIK
  • v187: ROLLE EG-PARLAMENT
  • v188: ARBEITSLOSIGKEIT:EG-AUFG
  • v189: WIRTSCHAFT: EG-AUFGABE?
  • v190: KRIMINALITÄT:EG-AUFGABE?
  • v191: AUßENPOLITIK:EG-AUFGABE?
  • v192: DURCH KRIMINALITÄT BEDR?
  • v193: REPS VERFASSUNGSFEINDL.?
  • v194: WEIZSÄCKER NACHFOLGE A
  • v195: WEIZSÄCKER NACHFOLGE B
  • v196: WEIZSÄCKER NACHFOLGE C
  • v197: STOLPE:STASI-VERGANGENH.
  • v198: STOLPE: RÜCKTRITT?
  • v199: BEURT. ERGÄNZUNGSABGABE

V200 - V308

Variables within V200 - V308

  • v2: BEFRAGTENNUMMER
  • v3: ERHEBUNGSMONAT
  • v20: KOALITIONSWUNSCH:CDU CSU
  • v21: KOALITIONSWUNSCH:GRÜNE
  • v22: KOALITIONSWUNSCH:FDP
  • v23: KOALITIONSWUNSCH:PDS
  • v24: KOALITIONSWUNSCH:REPS
  • v25: KOALITIONSWUNSCH:ANDERE
  • v26: SPD: KOALITIONSAUSSAGE
  • v27: ROT-GRÜN MIT PDS-DULDUNG
  • v28: ALLEINREGIERUNG GEWOLLT?
  • v29: ALLEINREGIERUNG: PARTEI?
  • v30: SPD:BESSER MIT SCHRÖDER?
  • v200: GRENZE F.BESSERVERDIENEN
  • v201: SOLIBEITRAG BEFRISTEN?
  • v202: EHEM.UDSSR:MILIT.BEDROH.
  • v203: SCHIRINOWSKI ALS BEDROH.
  • v204: NATO-LUFTANGR. ANDROHEN?
  • v205: FRIEDENSINI. F. BOSNIEN
  • v206: BUNDESWEHR:JUGOSLAWIEN?
  • v207: UNO-SICHERHEITSZONEN
  • v208: SCHULD: SERBEN
  • v209: SCHULD: MOSLEMS
  • v210: SCHULD: KROATEN
  • v211: BUNDESWEHR Z.UNO-TRUPPEN
  • v212: BUNDESW.:TORNADOEINSATZ
  • v213: BOSNIEN:STÄRKER EINGREIF
  • v214: EINHEIT VS.VERANTWORTUNG
  • v215: MEHR VERANTWORTUNG F. EU
  • v216: BUNDESWEHR AUßERH.NATO?
  • v217: STRAFF.KURDEN ABSCHIEBEN
  • v218: LINKS-RECHTS-KONTINUUM
  • v219: LINKSORIENTIERUNG
  • v220: RECHTSORIENTIERUNG
  • v221: BTW 94:SIEGER SCHON KLAR
  • v222: BTW 94:VERMUTETER SIEGER
  • v223: BTW:ENTSCHEIDENE STIMME
  • v224: BTW:WICHTIGERE STIMME
  • v225: KOALITIONSPARTNER SPD
  • v226: PDS: NEUANFANG?
  • v227: WUNSCH:PDS IN BUNDESTAG?
  • v228: KOMMT PDS IN BUNDESTAG?
  • v229: KOMMT FDP IN BUNDESTAG?
  • v230: WUNSCH: FDP UNTER 5%?
  • v231: KOMM.GRÜNE IN BUNDESTAG?
  • v232: BEURTEILUNG 5 %-KLAUSEL
  • v233: AUSNAHME:3 DIREKTMANDATE
  • v234: SCHAFFT CDU ALLEINREGIER
  • v235: SPD CDU ODER SPD PDS?
  • v236: ZUSAMMENARBEIT MIT PDS?
  • v237: KOALITIONSMEHRHEIT AUSR.
  • v238: FDP ALS ANHÄNGSEL?
  • v239: BEURTEILUNG SCHWARZ-GRÜN
  • v240: ÄMTERHÄUFUNG MÖGLICH?
  • v241: QUOTENREGELUNG I.POLITIK
  • v242: KOHLEUNTERSTÜTZUNG BEIB.
  • v243: KOHLE: ZUSÄTZL. STEUER?
  • v244: STEUER FÜR ENERGIEARTEN?
  • v245: AUFGABE: ARBEITSPLÄTZE
  • v246: AUFGABE: ASYLANTEN
  • v247: AUFGABE: AUSLÄNDER
  • v248: AUFGABE: EUROPA
  • v249: AUFGABE: ENTSPANNUNG
  • v250: AUFGABE: GUS
  • v251: AUFGABE: JUGOSLAWIEN
  • v252: AUFGABE: DT. EINHEIT
  • v253: AUFGABE: WIRTSCHAFTSGEF.
  • v254: AUFGABE: VERSCHULDUNG
  • v255: AUFGABE: STEUERN
  • v256: AUFGABE: AUFSCHWUNG
  • v257: AUFGABE: LÖHNE
  • v258: AUFGABE:SOZIALLEISTUNGEN
  • v259: AUFGABE: INFLATION
  • v260: AUFGABE: POLITIKVERDRUß
  • v261: AUFGABE: PDS-ERGEBNISSE
  • v262: AUFGABE: UMWELTSCHUTZ
  • v263: AUFGABE: STRAßENBAU
  • v264: AUFGABE: WOHNUNGSMARKT
  • v265: AUFGABE:GESUNDHEITSWESEN
  • v266: AUFGABE: RENTEN
  • v267: AUFGABE: KINDERGÄRTEN
  • v268: AUFGABE:SOZIALE PROBLEME
  • v269: AUFGABE: RECHTSEXTREME
  • v270: AUFGABE: KRIMINALITÄT
  • v271: AUFGABE: SONSTIGES
  • v272: ARD-ZDF:GEBÜHRENFINANZ.?
  • v273: AUTOBAHNGEBÜHR VS.STEUER
  • v274: ELEKTRONISCHE MEßGERÄTE
  • v275: KIRCHENSTEUER ABSCHAFFEN
  • v276: KONTROLL. DROGENABGABE
  • v277: KINDERGELD:EINKOMMENABHÄ
  • v278: M.DIENSTLEISTUNGSABENDE?
  • v279: IN ZUKUNFT MEHR MARKT?
  • v280: FRÜHER IN DDR GELEBT?
  • v281: WANN ÜBERGESIEDELT?
  • v282: RÜCKBLICK 1994
  • v283: AUSBLICK 1995
  • v284: GESCHLECHT
  • v285: ALTER KATEGORISIERT
  • v286: FAMILIENSTAND
  • v287: ZUSAMMENLEBEN M.PARTNER
  • v288: SCHULABSCHLUß
  • v289: STAATSEXAMEN O.Ä.
  • v290: ABGESCHL.BERUFSAUSBILDG.
  • v291: BERUFSTÄTIGKEIT
  • v292: EIG.ARBEITSPLATZ GEFÄHRD
  • v293: BERUFSGRUPPE
  • v294: ANZAHL PERSONEN IM HH
  • v295: HH:PERSONEN AB 18 JAHRE
  • v296: HAUSHALTSVORSTAND
  • v297: HHVORSTAND:BERUFSTÄTIG
  • v298: HHVORSTAND:BERUFSGR:
  • v299: HH:GEWERKSCH.-MITGLIED
  • v300: KONFESSION
  • v301: KIRCHGANG-HÄUFIGKEIT
  • v302: AND.ARBEITSPLATZ GEFÄH.A
  • v303: AND.ARBEITSPLATZ GEFÄH.B
  • v304: PARTEINEIGUNG
  • v305: STÄRKE DER PARTEINEIGUNG
  • v306: TAG DER BEFRAGUNG
  • v307: BUNDESLAND
  • v308: REGIERUNGSBEZIRK

Gewichtungsvariablen (V309 - V310)

Variables within Gewichtungsvariablen (V309 - V310)

  • v3: ERHEBUNGSMONAT
  • v30: SPD:BESSER MIT SCHRÖDER?
  • v31: CDU:BESSER OHNE KOHL?
  • v309: FAKTOR HAUSHALTSGEWICHT
  • v310: FAKTOR REPRÄSENTATIVGEW.

Variables


v1: STUDIENNUMMER 2546

Location:

Width: 4

Question: ZA-Studiennummer S2546



Range of Valid Data Values: 2546- 2546

Summary Statistics: Valid 12247 ; Min. 2546 ; Max. 2546

Variable Format: numeric


v2: BEFRAGTENNUMMER

Location:

Width: 4

Question: Befragtennummer



Range of Valid Data Values: 1- 1117

Summary Statistics: Valid 12247 ; Min. 1 ; Max. 1117

Variable Format: numeric


v3: ERHEBUNGSMONAT

Location:

Width: 2

Question: Erhebungsmonat


1 PB Januar
2 PB Februar
3 PB März
4 PB April
5 PB Mai
6 PB Juni
7 PB August
8 PB September
9 Blitzumfrage vor der Wahl im Oktober
10 PB Oktober (nach der Wahl)
11 PB November
12 PB Dezember


Range of Valid Data Values: 1- 12

Summary Statistics: Valid 12247 ; Min. 1 ; Max. 12

Variable Format: numeric


v4: BUNDESLAND

Location:

Width: 2

Question: F.0a
In welchem Bundesland sind Sie wahlberechtigt?

1 Schleswig-Holstein
2 Hamburg
3 Niedersachsen
4 Bremen
5 Nordrhein-Westfalen
6 Hessen
7 Rheinland-Pfalz
8 Baden-Württemberg
9 Bayern
10 Saarland
11 Berlin
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 12236 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v5: EINWOHNER DER GEMEINDE

Location:

Width: 1

Question: F.0b
Wieviele Einwohner - ungefähr - hat die Stadt bzw. die Gemeinde in der Sie leben?

1 bis 2.000 Einwohner
2 bis 5.000 Einwohner
3 bis 10.000 Einwohner
4 bis 20.000 Einwohner
5 bis 50.000 Einwohner
6 bis 100.000 Einwohner
7 bis 500.000 Einwohner
8 über 500.000 Einwohner
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 8

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 11979 ; Min. 1 ; Max. 8

Variable Format: numeric


v6: BRD:WICHTIGSTES PROBLEM

Location:

Width: 2

Question: F.1a
Was ist Ihrer Meinung nach gegenwärtig das wichtigste Problem in Deutschland?

1 Arbeitslosigkeit/Arbeitsplätze
2 Asylanten/Asyl
3 Ausländer
4 Kurden (04)
5 EG/Europa/Binnenmarkt
6 Entspannung/Frieden/Ost-West
7 ehemalige Sowjetunion/GUS
8 Jugoslawien/Kroatien/Serbien
9 Somalia/UNO-Einsatz der Bundeswehr (01-03)
10 deutsche Einheit: Probl./Finanzierung
11 Wirtschaftsgefälle Ost-Westdeutschland
12 Staatsverschuldung
13 Wirtschaftsaufschwung/-lage
14 Löhne/Arbeitszeitregelung (01,07-12) Löhne/Arbeitszeitregelung/Streik (02-06)
15 Kürzungen Sozialleistungen
16 Lebenshaltungskosten/Inflation/Preise
17 Steuern/Steuererhöhungen
18 Parteien-/Politikverdruß
19 PDS-Bundestagswahlergebnis (10,11)
20 Umweltschutz (01-06,08-12), Umweltschutz/Ozon (07)
21 Verkehrsprobleme/Straßenbau
22 Mieten/Wohnungsmarkt
23 Gesundheitswesen (01-09), Gesundheitswesen/Pflegeversicherung (10-12)
24 Pflegeversicherung (01-09)
25 Renten/Alte/Alterssicherung
26 Kindergartenplätze (05-12)
27 sonstige soziale Probleme
28 Rechtsradikale/Rechtsextreme
29 Ruhe und Ordnung/Kriminalität
30 sonstige Probleme
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 30

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11785 ; Min. 1 ; Max. 30

Variable Format: numeric


v7: BRD:ZWEITWICHTG.PROBLEM

Location:

Width: 2

Question: F.1b
Und was ist ein weiteres wichtiges Problem?

1 Arbeitslosigkeit/Arbeitsplätze
2 Asylanten/Asyl
3 Ausländer
4 Kurden (04)
5 EG/Europa/Binnenmarkt
6 Entspannung/Frieden/Ost-West
7 ehemalige Sowjetunion/GUS
8 Jugoslawien/Kroatien/Serbien
9 Somalia/UNO-Einsatz der Bundeswehr (01-03)
10 deutsche Einheit: Probl./Finanzierung
11 Wirtschaftsgefälle Ost-Westdeutschland
12 Staatsverschuldung
13 Wirtschaftsaufschwung/-lage
14 Löhne/Arbeitszeitregelung (01,07-12) Löhne/Arbeitszeitregelung/Streik (02-06)
15 Kürzungen Sozialleistungen
16 Lebenshaltungskosten/Inflation/Preise
17 Steuern/Steuererhöhungen
18 Parteien-/Politikverdruß
19 PDS-Bundestagswahlergebnis (10,11)
20 Umweltschutz (01-06,08-12), Umweltschutz/Ozon (07)
21 Verkehrsprobleme/Straßenbau
22 Mieten/Wohnungsmarkt
23 Gesundheitswesen (01-09), Gesundheitswesen/Pflegeversicherung (10-12)
24 Pflegeversicherung (01-09)
25 Renten/Alte/Alterssicherung
26 Kindergartenplätze (05-12)
27 sonstige soziale Probleme
28 Rechtsradikale/Rechtsextreme
29 Ruhe und Ordnung/Kriminalität
30 sonstige Probleme
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 30

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 10415 ; Min. 1 ; Max. 30

Variable Format: numeric


v8: SONNTAG:WAHLBETEILIGUNG

Location:

Width: 1

Question: F.2a
(In den Politbarometern der Monate Januar bis Juni sowie Oktober bis Dezember lautete die Frage:)
Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden Sie dann zur Wahl gehen?
(In den Monaten August und September lautete die Frage:)
Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden Sie dann ...
(In der Blitzumfrage vor der Wahl (09) lautete die Frage:)
Am 16. Oktober ist Bundestagswahl, werden Sie dann ...

Antwortkategorien für die Monate 01-06 und 10-12:
1 ja
4 nein
6 weiß nicht
9 KA

Antwortkategorien für die Monate 07 bis 09:
1 auf jeden Fall zur Wahl gehen,
2 wahrscheinlich zur Wahl gehen,
3 wahrscheinlich nicht zur Wahl gehen oder
4 auf keinen Fall zur Wahl gehen?
5 habe bereits Briefwahl gemacht (nur 09)
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 6

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 12232 ; Min. 1 ; Max. 6

Variable Format: numeric


v9: SONNTAG:BRIEFWAHL?

Location:

Width: 1

Question: F.2b
Falls die/der Befragte die Wahlteilnahme nicht ausschließt bzw. noch nicht gewählt hat
Und werden Sie ...

0 in den Monaten 01-08,10-12 nicht erhoben
1 ins Wahllokal gehen,
2 werden Sie Briefwahl machen oder
3 haben Sie bereits Briefwahl gemacht?
8 KA
9 TNZ (Code 4,5 in F.2a)


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 1023 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v10: SONNTAG:KANDIDATENWAHL

Location:

Width: 2

Question: F.2c
Falls die/der Befragte die Wahlteilnahme nicht ausschließt
Bei der Bundestagswahl können Sie ja zwei Stimmen vergeben. Die Erststimme für einen Kandidaten in Ihrem Wahlkreis, die Zweitstimme für eine Partei.
(In den Monaten 07 und 08 lautete die Fortsetzung der Frage:)
Welchen Kandidaten würden Sie wählen, ...
(In der Blitzumfrage (09) lautete die Fortsetzung der Frage:)
Welchen Kandidaten werden Sie wählen (bereits Briefwahl: Welchen Kandidaten haben Sie gewählt?) ...

0 in den Monaten 01-06,10-12 nicht erhoben
1 den CDU-Kandidaten,
2 den SPD-Kandidaten,
3 den FDP-Kandidaten,
4 den Kandidaten der GRÜNEN (Bündnis 90/GRÜNE),
5 den PDS-Kandidaten,
6 den Kandidaten der Republikaner oder
7 den Kandidaten einer anderen Partei?
98 KA
99 TNZ (Code 4 in F.2a)


Range of Valid Data Values: 1- 7

Range of Invalid Data Values: 98- 0

Summary Statistics: Valid 2506 ; Min. 1 ; Max. 7

Variable Format: numeric


v11: SONNTAG:PARTEIENWAHL

Location:

Width: 2

Question: F.2d
Falls die/der Befragte die Wahlteilnahme nicht ausschließt
(In den Monaten 01-08,10-12 lautete die Frage:)
Welche Partei würden Sie dann wählen?
(In der Blitzumfrage (09) lautete die Frage:)
Welche Partei werden Sie wählen (bereits Briefwahl: Welche Partei haben Sie gewählt?) ...

0 TNZ (Code 4 in F.2a)
1 die CDU
2 die SPD
3 die FDP
4 das Bündnis 90/GRÜNE
5 die Republikaner
6 die PDS
7 die ökologisch Demokratische Partei (ÖDP)
8 die Grauen (Panther)
9 die STATT-Partei (02-12)
10 die Deutsche Volksunion (DVU) (01-07)
11 die NPD (01-06)
12 den Bund Freier Bürger (Brunner-Partei) (02-06)
13 den Aufbruch 94 (02-04)
14 eine andere Partei
99 KA/Befragter kann keine konkrete Partei nennen


Range of Valid Data Values: 1- 14

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 9858 ; Min. 1 ; Max. 14

Variable Format: numeric


v12: SICHERHEIT WAHLENTSCHEID

Location:

Width: 1

Question: F.2e
Falls die/der Befragte eine Partei genannt hat
Sind Sie sicher, ...

0 in den Monaten 01-07,10-12 nicht erhoben
1 daß es bei dieser Entscheidung bleibt (auch: bereits Briefwahl), oder
2 sind Sie da noch nicht so sicher?
8 KA
9 TNZ (Code 99,00 in F.2d)


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 1768 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v13: BTW 94:KANDIDATENWAHL

Location:

Width: 2

Question: F.3
Wie war das eigentlich bei der letzten Bundestagswahl am 16. Oktober? Sie konnten ja zwei Stimmen vergeben. Die erste Stimme für den Kandidaten, die zweite Stimme für eine Partei. Welchen Kandidaten haben Sie gewählt?

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 den CDU-Kandidaten,
2 den SPD-Kandidaten,
3 den FDP-Kandidaten,
4 den Kandidaten der GRÜNEN,
5 den PDS-Kandidaten,
6 den Kandidaten der Republikaner oder
7 den Kandidaten einer anderen Partei?
8 habe nicht gewählt
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 8

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 948 ; Min. 1 ; Max. 8

Variable Format: numeric


v14: BTW 90 94:PARTEIENWAHL

Location:

Width: 2

Question: F.3a
(In den Monaten Januar bis September sowie in der Blitzumfrage vor der Wahl (09) lautete die Frage:)
Wie war das eigentlich bei der letzten Bundestagswahl am 2. Dezember 1990? Welche Partei haben Sie da gewählt?
(Im Monat Oktober lautete die Frage:)
Und welche Partei haben Sie gewählt?
(In den Monaten November und Dezember lautete die Frage:)
Wie war das eigentlich bei der letzten Bundestagswahl am 16. Oktober 1994? Welche Partei haben Sie da gewählt?

1 die CDU
2 die SPD
3 die FDP
4 die GRÜNEN
5 die PDS/Linke Liste
6 die Republikaner
7 die Grauen (Panther) (09-12)
8 die ökologisch demokratische Partei (ÖDP) (09-12)
9 die STATT-Partei (10-12)
10 die NPD (09) oder
11 eine andere Partei
12 habe nicht gewählt
13 war nicht wahlberechtigt (01-09,11,12)
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 13

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11407 ; Min. 1 ; Max. 13

Variable Format: numeric


v15: ZEITPUNKT WAHLENTSCHEID

Location:

Width: 1

Question: F.3b
Falls die/der Befragte an der letzten Bundestagswahl teilgenommen hat
Wann haben Sie sich für diese Partei entschieden? Stand das ...

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 schon seit langem fest,
2 seit ein paar Monaten fest,
3 haben Sie sich in den letzten Wochen oder
4 in den letzten Tagen vor der Wahl entschieden?
8 KA
9 TNZ (Code 12,13 in F.3a)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 871 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v16: ALLEINREGIERUNG CDU CSU

Location:

Width: 1

Question: F.4a
Wenn bei der Bundestagswahl die CDU/CSU so abschneidet, daß sie alleine regieren kann, ...

0 in den Monaten 01-08,10-12 nicht erhoben
1 finden Sie das gut oder
2 finden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1071 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v17: ALLEINREGIERUNG SPD

Location:

Width: 1

Question: F.4b
Und wenn bei der Bundestagswahl die SPD so abschneidet, daß sie alleine regieren kann, ...

0 in den Monaten 01-08,10-12 nicht erhoben
1 finden Sie das gut oder
2 finden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1074 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v18: ZUFRIEDEN M.WAHLERGEBNIS

Location:

Width: 1

Question: F.5
Sind Sie mit dem Ausgang der Bundestagswahl ...

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 eher zufrieden oder
2 eher unzufieden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 983 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v19: KOALITIONSWUNSCH:SPD

Location:

Width: 1

Question: F.6
(In den Monaten Januar bis September, sowie in der Blitzumfrage und im Dezember lautete die Frage:)
Falls nach der (nächsten) Bundestagswahl keine Partei allein regieren kann, welche Parteien sollten dann Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Im Monat Oktober lautete die Frage:)
Und welche Parteien sollten jetzt Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Mindestens zwei Parteien! Mehrfachnennungen)

F.6_a
SPD

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,04,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 7613 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v20: KOALITIONSWUNSCH:CDU CSU

Location:

Width: 1

Question: F.6
(In den Monaten Januar bis September, sowie in der Blitzumfrage und im Dezember lautete die Frage:)
Falls nach der (nächsten) Bundestagswahl keine Partei allein regieren kann, welche Parteien sollten dann Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Im Monat Oktober lautete die Frage:)
Und welche Parteien sollten jetzt Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Mindestens zwei Parteien! Mehrfachnennungen)

F.6_b
In einer Koalition erwünscht: CDU/CSU

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,04,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 7613 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v21: KOALITIONSWUNSCH:GRÜNE

Location:

Width: 1

Question: F.6
(In den Monaten Januar bis September, sowie in der Blitzumfrage und im Dezember lautete die Frage:)
Falls nach der (nächsten) Bundestagswahl keine Partei allein regieren kann, welche Parteien sollten dann Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Im Monat Oktober lautete die Frage:)
Und welche Parteien sollten jetzt Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Mindestens zwei Parteien! Mehrfachnennungen)

F.6_c
In einer Koalition erwünscht: GRÜNE/Bündnis 90

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,04,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 7613 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v22: KOALITIONSWUNSCH:FDP

Location:

Width: 1

Question: F.6
(In den Monaten Januar bis September, sowie in der Blitzumfrage und im Dezember lautete die Frage:)
Falls nach der (nächsten) Bundestagswahl keine Partei allein regieren kann, welche Parteien sollten dann Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Im Monat Oktober lautete die Frage:)
Und welche Parteien sollten jetzt Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Mindestens zwei Parteien! Mehrfachnennungen)

F.6_d
In einer Koalition erwünscht: FDP

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,04,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 7613 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v23: KOALITIONSWUNSCH:PDS

Location:

Width: 1

Question: F.6
(In den Monaten Januar bis September, sowie in der Blitzumfrage und im Dezember lautete die Frage:)
Falls nach der (nächsten) Bundestagswahl keine Partei allein regieren kann, welche Parteien sollten dann Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Im Monat Oktober lautete die Frage:)
Und welche Parteien sollten jetzt Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Mindestens zwei Parteien! Mehrfachnennungen)

F.6_e
In einer Koalition erwünscht: PDS

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,04,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 7613 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v24: KOALITIONSWUNSCH:REPS

Location:

Width: 1

Question: F.6
(In den Monaten Januar bis September, sowie in der Blitzumfrage und im Dezember lautete die Frage:)
Falls nach der (nächsten) Bundestagswahl keine Partei allein regieren kann, welche Parteien sollten dann Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Im Monat Oktober lautete die Frage:)
Und welche Parteien sollten jetzt Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Mindestens zwei Parteien! Mehrfachnennungen)

F.6_f
In einer Koalition erwünscht: Republikaner

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,04,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 7613 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v25: KOALITIONSWUNSCH:ANDERE

Location:

Width: 1

Question: F.6
(In den Monaten Januar bis September, sowie in der Blitzumfrage und im Dezember lautete die Frage:)
Falls nach der (nächsten) Bundestagswahl keine Partei allein regieren kann, welche Parteien sollten dann Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Im Monat Oktober lautete die Frage:)
Und welche Parteien sollten jetzt Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung bilden?
(Mindestens zwei Parteien! Mehrfachnennungen)

F.6_g
In einer Koalition erwünscht: sonstige Partei

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,04,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 7613 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v26: SPD: KOALITIONSAUSSAGE

Location:

Width: 1

Question: F.7
(Im Monat Juni lautete die Frage:)
Sollte die SPD vor der nächsten Bundestagswahl sagen, mit welcher Partei ...

(In den Monaten August und September lautete die Frage:)
Sollte die SPD, also die Sozialdemokraten, vor der nächsten Bundestagswahl sagen, mit welcher Partei ...

0 in den Monaten 01-05,09-12 nicht erhoben
1 sie zusammen regieren will, oder
2 sollte sie das nicht sagen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2778 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v27: ROT-GRÜN MIT PDS-DULDUNG

Location:

Width: 1

Question: F.8
Falls nach der Bundestagswahl im Oktober ähnlich wie in Sachsen-Anhalt eine Rot-Grüne Minderheitsregierung mit Duldung der PDS zustande kommt, ...

0 in den Monaten 01-06,10-12 nicht erhoben
1 fänden Sie das gut, oder
2 fänden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2870 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v28: ALLEINREGIERUNG GEWOLLT?

Location:

Width: 1

Question: F.9
Als Sie am 16. Oktober gewählt haben, ...

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 wollten Sie da die Alleinregierung einer Partei,
2 wollten Sie eine Koalitionsregierung, also eine Regierung aus mehreren Parteien, oder
3 hat die Zusammensetzung der Regierung für Sie keine Rolle gespielt?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 942 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v29: ALLEINREGIERUNG: PARTEI?

Location:

Width: 1

Question: F.10
Falls die/der Befragte eine Alleinregierung wollte
Und welche Partei hätte Ihrer Meinung nach allein regieren sollen?

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 SPD
2 CDU/CSU
3 FDP
4 GRÜNE
5 PDS
6 Republikaner
7 andere
8 KA
9 TNZ (Code 2,3 in F.9)


Range of Valid Data Values: 1- 7

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 212 ; Min. 1 ; Max. 7

Variable Format: numeric


v30: SPD:BESSER MIT SCHRÖDER?

Location:

Width: 1

Question: F.11
(In der Blitzumfrage vor der Wahl lautete die Frage:) Was meinen Sie, würde die SPD mit Gerhard Schröder als Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl ...

(Im Monat Oktober nach der Wahl lautete die Frage:) Was meinen Sie, hätte die SPD mit Gerhard Schröder als Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl ...

0 in den Monaten 01-08,11,12 nicht erhoben
1 ein besseres Ergebnis erzielt (erzielen)
2 ein schlechteres Ergebnis erzielt (erzielen) oder
3 wäre da kein Unterschied (gewesen)?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1927 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v31: CDU:BESSER OHNE KOHL?

Location:

Width: 1

Question: F.12
Was meinen Sie, hätte die CDU/CSU mit einem anderen Kanzlerkandidaten als Helmut Kohl ...

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 ein besseres Ergebnis erzielt,
2 ein schlechteres Ergebnis erzielt, oder
3 wäre da kein Unterschied gewesen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 953 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v32: SKALOMETER SPD

Location:

Width: 2

Question: F.13
Und nun noch etwas genauer zu den Parteien. Stellen Sie sich einmal ein Thermometer vor, das aber lediglich von plus 5 bis minus 5 geht, mit einem Nullpunkt dazwischen. Sagen Sie es bitte mit diesem Thermometer, was Sie von den einzelnen Parteien halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von der Partei halten.
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihr halten; mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen.

F.13_a
Was halten Sie von der SPD?

1 -5 halte überhaupt nichts von der Partei
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von der Partei
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11711 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v33: SKALOMETER CDU

Location:

Width: 2

Question: F.13
Und nun noch etwas genauer zu den Parteien. Stellen Sie sich einmal ein Thermometer vor, das aber lediglich von plus 5 bis minus 5 geht, mit einem Nullpunkt dazwischen. Sagen Sie es bitte mit diesem Thermometer, was Sie von den einzelnen Parteien halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von der Partei halten.
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihr halten; mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen.

F.13_b
CDU

1 -5 halte überhaupt nichts von der Partei
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von der Partei
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11736 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v34: SKALOMETER CSU

Location:

Width: 2

Question: F.13
Und nun noch etwas genauer zu den Parteien. Stellen Sie sich einmal ein Thermometer vor, das aber lediglich von plus 5 bis minus 5 geht, mit einem Nullpunkt dazwischen. Sagen Sie es bitte mit diesem Thermometer, was Sie von den einzelnen Parteien halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von der Partei halten.
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihr halten; mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen.

F.13_c
CSU

1 -5 halte überhaupt nichts von der Partei
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von der Partei
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11167 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v35: SKALOMETER FDP

Location:

Width: 2

Question: F.13
Und nun noch etwas genauer zu den Parteien. Stellen Sie sich einmal ein Thermometer vor, das aber lediglich von plus 5 bis minus 5 geht, mit einem Nullpunkt dazwischen. Sagen Sie es bitte mit diesem Thermometer, was Sie von den einzelnen Parteien halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von der Partei halten.
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihr halten; mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen.

F.13_d
FDP

1 -5 halte überhaupt nichts von der Partei
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von der Partei
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11506 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v36: SKALOMETER GRÜNE

Location:

Width: 2

Question: F.13
Und nun noch etwas genauer zu den Parteien. Stellen Sie sich einmal ein Thermometer vor, das aber lediglich von plus 5 bis minus 5 geht, mit einem Nullpunkt dazwischen. Sagen Sie es bitte mit diesem Thermometer, was Sie von den einzelnen Parteien halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von der Partei halten.
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihr halten; mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen.

F.13_e
GRÜNE

1 -5 halte überhaupt nichts von der Partei
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von der Partei
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11529 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v37: SKALOMETER PDS

Location:

Width: 2

Question: F.13
Und nun noch etwas genauer zu den Parteien. Stellen Sie sich einmal ein Thermometer vor, das aber lediglich von plus 5 bis minus 5 geht, mit einem Nullpunkt dazwischen. Sagen Sie es bitte mit diesem Thermometer, was Sie von den einzelnen Parteien halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von der Partei halten.
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihr halten; mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen.

F.13_f
PDS

0 im Monat 01 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von der Partei
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von der Partei
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 9903 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v38: SKALOMETER REPUBLIKANER

Location:

Width: 2

Question: F.13
Und nun noch etwas genauer zu den Parteien. Stellen Sie sich einmal ein Thermometer vor, das aber lediglich von plus 5 bis minus 5 geht, mit einem Nullpunkt dazwischen. Sagen Sie es bitte mit diesem Thermometer, was Sie von den einzelnen Parteien halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von der Partei halten.
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihr halten; mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen.

F.13_g
Republikaner

0 in den Monaten 10-12 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von der Partei
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von der Partei
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 8547 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v39: SKALOMETER: KOALITION

Location:

Width: 2

Question: F.14a
Sind Sie mit den Leistungen der Bundesregierung (CDU/CSU-FDP) in Bonn eher zufrieden oder eher unzufrieden? Bitte beschreiben Sie es wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5.
+5 bedeutet, daß Sie mit den Leistungen der Regierung in Bonn voll und ganz zufrieden sind,
-5 bedeutet, daß Sie mit den Leistungen der Regierung in Bonn vollständig unzufrieden sind.
Mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen.

0 im Monat 10 nicht erhoben
1 -5 mit der Regierung vollständig unzufrieden
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 mit der Regierung voll und ganz zufrieden
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 10858 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v40: SKALOMETER:PARTNER CDU

Location:

Width: 2

Question: F.14b
Und wie zufrieden oder unzufrieden sind Sie mit den Leistungen der einzelnen Partner in dieser Regierung?
Wie ist das also mit der CDU/CSU in der Regierung in Bonn?

0 in den Monaten 01-07,10,11 nicht erhoben
1 -5 vollständig unzufrieden
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 voll und ganz zufrieden
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 2887 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v41: SKALOMETER:PARTNER FDP

Location:

Width: 2

Question: F.14c
Und wie zufrieden oder unzufrieden sind Sie mit den Leistungen der FDP in der Regierung?

0 in den Monaten 01-07,10,11 nicht erhoben
1 -5 vollständig unzufrieden
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 voll und ganz zufrieden
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 2880 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v42: SKALOMETER: SPD-OPPOSIT.

Location:

Width: 2

Question: F.14d
Und wie zufrieden oder unzufrieden sind Sie mit den Leistungen der SPD in der Opposition in Bonn?

0 im Monat 10 nicht erhoben
1 -5 vollständig unzufrieden
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 voll und ganz zufrieden
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 10517 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v43: RANGPLATZ PARTEIEN,1.N

Location:

Width: 1

Question: F.15a
Und nun noch einmal zu den Parteien in der Bundesrepublik ganz allgemein: Wenn Sie einmal an die SPD, die CDU, die CSU, die FDP, die GRÜNEN, die PDS und die Republikaner denken: Welche dieser Parteien gefällt Ihnen am besten?

1 SPD
2 CDU
3 CSU
4 FDP
5 Bündnis 90/GRÜNE
6 PDS (erst ab Monat 02)
7 Republikaner
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 7

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 11007 ; Min. 1 ; Max. 7

Variable Format: numeric


v44: RANGPLATZ PARTEIEN,2.N

Location:

Width: 1

Question: F.15a
Und nun noch einmal zu den Parteien in der Bundesrepublik ganz allgemein: Wenn Sie einmal an die SPD, die CDU, die CSU, die FDP, die GRÜNEN, die PDS und die Republikaner denken: Welche dieser Parteien gefällt Ihnen am besten?

F.15b
Und welche gefällt Ihnen am zweitbesten?

1 SPD
2 CDU
3 CSU
4 FDP
5 Bündnis 90/GRÜNE
6 PDS (erst ab Monat 02)
7 Republikaner
9 KA, keine weitere Partei


Range of Valid Data Values: 1- 7

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 10560 ; Min. 1 ; Max. 7

Variable Format: numeric


v45: RANGPLATZ PARTEIEN,3.N

Location:

Width: 1

Question: F.15a
Und nun noch einmal zu den Parteien in der Bundesrepublik ganz allgemein: Wenn Sie einmal an die SPD, die CDU, die CSU, die FDP, die GRÜNEN, die PDS und die Republikaner denken: Welche dieser Parteien gefällt Ihnen am besten?

F.15c
Und welche kommt an dritter Stelle?

1 SPD
2 CDU
3 CSU
4 FDP
5 Bündnis 90/GRÜNE
6 PDS (erst ab Monat 02)
7 Republikaner
9 KA, keine weitere Partei


Range of Valid Data Values: 1- 7

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 9306 ; Min. 1 ; Max. 7

Variable Format: numeric


v46: WICHG.POL.:BIEDENKOPF

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_1
Biedenkopf, Kurt

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 89

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v47: WICHG.POL.:BLÜM

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_2
Blüm, Norbert

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v48: WICHG.POL.:DIEPGEN

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_3
Diepgen, Eberhard

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v49: WICHG.POL.:DRESSLER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_4
Dressler, Rudolf

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 861 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v50: WICHG.POL.:ENGHOLM

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_5
Engholm, Björn

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 829 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v51: WICHG.POL.:FISCHER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_6
Fischer, Joschka

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v52: WICHG.POL.:GEIßLER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_7
Geißler, Heiner

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 861 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v53: WICHG.POL.:GENSCHER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_8
Genscher, Hans-Dietrich

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v54: WICHG.POL.:GYSI

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_9
Gysi, Gregor

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v55: WICHG.POL.:HERZOG

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_10
Herzog, Roman

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 2546 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v56: WICHG.POL.:HEYM

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_11
Heym, Stefan

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 1726 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v57: WICHG.POL.:HILDEBRANDT

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_12
Hildebrandt, Regine

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v58: WICHG.POL.:KANTHER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_13
Kanther, Manfred

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v59: WICHG.POL.:KINKEL

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_14
Kinkel, Klaus

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v60: WICHG.POL.:KLOSE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_15
Klose, Ulrich

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 2489 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v61: WICHG.POL.:KOHL

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_16
Kohl, Helmut

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v62: WICHG.POL.:G.KRAUSE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_17
Krause, Günther

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 829 ; Min. 0 ; Max. 0

Variable Format: numeric


v63: WICHG.POL.:LAFONTAINE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_18
Lafontaine, Oskar

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v64: WICHG.POL.:LAMBSDORFF

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_19
Lambsdorff, Otto Graf

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v65: WICHG.POL.:LEUTHEUSSER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_20
Leutheusser-Schnarrenberger, Sabine

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 861 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v66: WICHG.POL.:MERKEL

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_21
Merkel, Angela

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v67: WICHG.POL.:NOLTE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_22
Nolte, Claudia

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 861 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v68: WICHG.POL.:RAU

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_23
Rau, Johannes

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v69: WICHG.POL.:REXRODT

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_24
Rexrodt, Günther

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v70: WICHG.POL.:RÜHE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_25
Rühe, Volker

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v71: WICHG.POL.:RÜTTGERS

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_26
Rüttgers, Jürgen

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 861 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v72: WICHG.POL.:SCHÄUBLE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_27
Schäuble, Wolfgang

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v73: WICHG.POL.:SCHARPING

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_28
Scharping, Rudolf

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v74: WICHG.POL.:SCHMIDT,R.

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_29
Schmidt, Renate

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-03,05,06,08-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 1660 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v75: WICHG.POL.:SCHRÖDER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_30
Schröder, Gerhard

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v76: WICHG.POL.:SEEHOFER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_31
Seehofer, Horst

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v77: WICHG.POL.:SEITERS

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_32
Seiters, Rudolf

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 829 ; Min. 0 ; Max. 0

Variable Format: numeric


v78: WICHG.POL.:SIMONIS

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_33
Simonis, Heide

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-03, 05, 06, 08-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 1660 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v79: WICHG.POL.:STOIBER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_34
Stoiber, Edmund

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 3386 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v80: WICHG.POL.:STOLPE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_35
Stolpe, Manfred

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v81: WICHG.POL.:SÜSSMUTH

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_36
Süßmuth, Rita

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v82: WICHG.POL.:THIERSE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_37
Thierse, Wolfgang

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v83: WICHG.POL.:TÖPFER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_38
Töpfer, Klaus

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v84: WICHG.POL.:VOGEL,B.

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_39
Vogel, Bernhard

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v85: WICHG.POL.:VOGEL,H.-J.

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_40
Vogel, Hans-Jochen

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v86: WICHG.POL.:WAIGEL

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_41
Waigel, Theo

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v87: WICHG.POL.:WEIZSÄCKER

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_42
Weizsäcker, Richard von

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v88: WICHG.POL:WIECZOREK-ZEUL

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_43
Wieczorek-Zeul, Heidemarie

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 2489 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v89: WICHG.POL.:SONSTIGE

Location:

Width: 1

Question: F.16
Wer sind aus Ihrer Sicht zur Zeit die wichtigsten Politiker bzw. Politikerinnen in der Bundesrepublik? Sie können dabei bis zu fünf Personen nennen!

F.16_44
Sonstige Politiker

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 4215 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v90: SKALOMETER:K.BIEDENKOPF

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_a
Kurt Biedenkopf

0 in den Monaten 02,03,05-09 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 3987 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v91: SKALOMETER:N. BLÜM

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_b
Norbert Blüm

0 im Monat 09 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 10598 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v92: SKALOMETER:H.D. GENSCHER

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_c
Hans-Dietrich Genscher

0 in den Monaten 09,11,12 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 8580 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v93: SKALOMETER:R.HILDEBRANDT

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_d
Regine Hildebrandt

0 im Monat 09 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 5548 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v94: SKALOMETER: K.KINKEL

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_e
Klaus Kinkel

1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 10622 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v95: SKALOMETER: H. KOHL

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_f
Helmut Kohl

1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11837 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v96: SKALOMETER: O.LAFONTAINE

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_g
Oskar Lafontaine

0 in den Monaten 02,03,05,06,11,12 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 5792 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v97: SKALOMETER: J. RAU

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_h
Johannes Rau

0 in den Monaten 09,11,12 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 8432 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v98: SKALOMETER: SCHARPING

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_i
Rudolf Scharping

1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11180 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v99: SKALOMETER: W. SCHÄUBLE

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_k
Wolfgang Schäuble

1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11172 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v100: SKALOMETER: SCHRÖDER

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_l
Gerhard Schröder

0 in den Monaten 01-07 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 4148 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v101: SKALOMETER: R. SÜßMUTH

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_m
Rita Süßmuth

0 im Monat 09 nicht erhoben
1 -5 halte überhaupt nichts von der Politikerin
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von der Politikerin
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 10467 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v102: SKALOMETER: T. WAIGEL

Location:

Width: 2

Question: F.17
Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten.
+5 bedeutet, daß Sie sehr viel von dem Politiker halten;
-5 bedeutet, daß Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen.
Was halten Sie von...

F.17_n
Theo Waigel

1 -5 halte überhaupt nichts von dem Politiker
2 -4
3 -3
4 -2
5 -1
6 0
7 +1
8 +2
9 +3
10 +4
11 +5 halte sehr viel von dem Politiker
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 11

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 11385 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v103: WUNSCHBUNDESKANZLER

Location:

Width: 1

Question: F.18
Wenn es nach Ihnen ginge, wen hätten Sie lieber als Bundeskanzler, ...

0 in den Monaten 11,12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl oder
2 Rudolf Scharping?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 9055 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v104: SPITZENPOL:GLAUBWÜRDIGKT

Location:

Width: 1

Question: F.19
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

0 in den Monaten 01-05,07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
5 kenne Kohl nicht
6 kenne Scharping nicht
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 6

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3038 ; Min. 1 ; Max. 6

Variable Format: numeric


v105: SPITZENPOLIT:TATKRAFT

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.20
Und wer ist tatkräftiger?

0 in den Monaten 01-05,07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 2847 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v106: SPITZENPOLIT:VERANTWORT.

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.21
Und wer ist verantwortungsbewußter?

0 in den Monaten 01-05,07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 2802 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v107: SPITZENPOLITIKER: SOZIAL

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.22
Und wer ist sozialer eingestellt?

0 in den Monaten 01-05,07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 2891 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v108: SPITZENPOLITIKER:EHRLICH

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.23
Und wer ist ehrlicher?

0 in den Monaten 01-05,07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 2799 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v109: SPITZENPOLIT:SIEGERTYP

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.24
Und wer ist eher ein Siegertyp?

0 in den Monaten 01-05,07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 2939 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v110: SPITZENPOL:INTERESSENVER

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.25
Und wer kann die Interessen Deutschlands gegenüber anderen Staaten besser durchsetzen?

0 in den Monaten 01-05,07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 2849 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v111: SPITZENPOL:REGIERUNG

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.26
Wer, glauben Sie, kann besser eine Regierung führen?

0 in den Monaten 01-05,07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 2811 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v112: SPITZENPOL:WIRTSCHAFT

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.27
Und wer kann die wirtschaftlichen Probleme in Deutschland besser lösen?

0 in den Monaten 01-07,09-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 935 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v113: BESSERE REG.-MANNSCHAFT?

Location:

Width: 1

Question: F.19
Falls die/der Befragte die Politiker kennt
Wenn Sie jetzt einmal an die Spitzenpolitiker der beiden großen Parteien denken:
Wer ist Ihrer Meinung nach glaubwürdiger?

F.28
Und wer hat die bessere Regierungsmannschaft?

0 in den Monaten 01-07,10-12 nicht erhoben
1 Helmut Kohl,
2 Rudolf Scharping, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
4 keiner von beiden
8 KA
9 TNZ (Code 5,6 in F.19)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 1928 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v114: EINST. ZUR DEMOKRATIE

Location:

Width: 1

Question: F.29
Was würden Sie allgemein zur Demokratie in Deutschland sagen? Sind Sie damit ...

0 in den Monaten 01,03,05,07,09,12 nicht erhoben
1 eher zufrieden
2 eher unzufrieden
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 5912 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v115: NEUE PARTEI NOTWENDIG?

Location:

Width: 1

Question: F.30
Halten Sie es für notwendig, daß ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 eine völlig neue Partei gegründet wird, die Ihre Interessen besser vertritt, oder
2 halten Sie das nicht für notwendig?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 994 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v116: LEUTE IN FÜHR. STELLUNG

Location:

Width: 1

Question: F.31
Glauben Sie, daß heute bei uns in Deutschland im großen und ganzen die richtigen Leute in den führenden Positionen sind oder glauben Sie das nicht?

0 in den Monaten 01,03,05,07,09,10,12 nicht erhoben
1 ja, glaube ich
2 nein, glaube ich nicht
3 weiß nicht
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 4960 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v117: STÄRKE POLITIKINTERESSE

Location:

Width: 1

Question: F.32
Wie stark interessieren Sie sich für Politik?

0 in den Monaten 01,03,05,07,10,12 nicht erhoben
1 sehr stark
2 stark
3 etwas
4 kaum
5 gar nicht
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 6163 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v118: ZUSTAND DER GESELLSCHAFT

Location:

Width: 1

Question: F.33
Wie würden Sie den Zustand unserer Gesellschaft beurteilen: Glauben Sie, ...

0 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11,12 nicht erhoben
1 daß in unserer Gesellschaft im großen und ganzen alles in Ordnung ist,
2 daß wir in unserer Gesellschaft zur Zeit eine Reihe von größeren Problemen haben,
3 daß sich unsere Gesellschaft zur Zeit in einer schweren Krise befindet oder
4 glauben Sie, daß wir uns auf eine Katastrophe zubewegen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3994 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v119: GESELLSCHAFT I.VERGLEICH

Location:

Width: 1

Question: F.34
Und wenn Sie einmal den Zustand der Gesellschaft in Deutschland mit dem unserer westeuropäischen Nachbarn vergleichen. Glauben Sie, daß es in unserer Gesellschaft ...

0 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11,12 nicht erhoben
1 eher besser geht,
2 eher schlechter geht, oder
3 sehen Sie da keinen Unterschied?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3889 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v120: SOZIALISMUSIDEE

Location:

Width: 1

Question: F.35
Wie stehen Sie grundsätzlich zur Idee des Sozialismus? Halten Sie ...

0 in den Monaten 01-06,08,10-12 nicht erhoben
1 sehr viel,
2 viel,
3 etwas,
4 kaum etwas oder
5 gar nichts davon?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1996 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v121: WIEDERVER:FREUDE O.SORGE

Location:

Width: 1

Question: F.36
Wenn Sie an die Vereinigung der beiden deutschen Staaten denken, was überwiegt da bei Ihnen: ...

0 in den Monaten 01-08,10-12 nicht erhoben
1 Freude, daß die Teilung überwunden ist, oder
2 Sorge über die Probleme die damit verbunden sind?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1083 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v122: BEURTEILUNG VEREINIGUNG

Location:

Width: 1

Question: F.37
Geht es mit der Vereinigung Deutschlands alles in allem gesehen ...

0 in den Monaten 01,02,04,05,07,09-11 nicht erhoben
1 eher besser als Sie gedacht haben,
2 eher schlechter als Sie gedacht haben oder
3 geht es eher wie erwartet?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3966 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v123: BEURT. WIRTSCHAFT WEST-D

Location:

Width: 1

Question: F.38
Wie beurteilen Sie ganz allgemein die heutige wirtschaftliche Lage in Westdeutschland, also in der alten Bundesrepublik? Ist sie ...

0 in den Monaten 02,05,12 nicht erhoben
1 gut
2 teils gut/teils schlecht
3 schlecht
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 9128 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v124: WIRTSCH.LAGE WEST 1 JAHR

Location:

Width: 1

Question: F.38a
Und wie wird es in einem Jahr sein? Erwarten Sie, daß die wirtschaftliche Lage in Westdeutschland im allgemeinen dann ...

0 in den Monaten 02,03,05,12 nicht erhoben
1 besser
2 gleichbleibend oder
3 schlechter sein wird?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 7970 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v125: EIGENE WIRTSCHAFTSLAGE

Location:

Width: 1

Question: F.39
Wie beurteilen Sie heute Ihre eigene wirtschaftliche Lage? Ist sie ...

0 in den Monaten 02,05,12 nicht erhoben
1 gut
2 teils gut/teils schlecht
3 schlecht
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 9168 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v126: EIG. WIRT.LAGE 1 JAHR

Location:

Width: 1

Question: F.39a
Was glauben Sie, wie wird Ihre eigene wirtschaftliche Lage in einem Jahr sein? Erwarten Sie, daß Ihre wirtschaftliche Lage dann ...

0 in den Monaten 02,03,05,12 nicht erhoben
1 besser
2 gleichbleibend oder
3 schlechter sein wird?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 8030 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v127: BONN:AUSW.AUF PERS.LAGE

Location:

Width: 1

Question: F.40
Macht es für Ihre eigene wirtschaftliche Lage ...

0 in den Monaten 02-08,10-12 nicht erhoben
1 einen großen Unterschied,
2 einen gewissen Unterschied oder
3 praktisch gar keinen Unterschied, wer in Bonn regiert?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2053 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v128: MIT DEUTSCHLAND AUFWÄRTS

Location:

Width: 1

Question: F.41
Was meinen Sie, geht es mit der Wirtschaft in Deutschland ...

0 im Monat 12 nicht erhoben
1 zur Zeit wieder aufwärts, oder
2 meinen Sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 10888 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v129: W.VERB.WIRTSCHAFT OST?

Location:

Width: 1

Question: F.42
Wer kann Ihrer Meinung nach am besten die momentanen wirtschaftlichen Probleme in Ostdeutschland lösen?

0 in den Monaten 09,12 nicht erhoben
1 kann das eher die jetzige CDU/CSU-FDP-Bundesregierung
2 könnte das eher eine SPD-geführte Bundesregierung
3 beide gleich gut
4 keine von beiden
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 9250 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v130: W.VERB.WIRTSCHAFT WEST?

Location:

Width: 1

Question: F.43
Wer kann Ihrer Meinung nach am besten die momentanen wirtschaftlichen Probleme in Westdeutschland lösen?

0 im Monat 12 nicht erhoben
1 kann das eher die jetzige CDU/CSU-FDP-Bundesregierung
2 könnte das eher eine SPD-geführte Bundesregierung
3 beide gleich gut
4 keine von beiden
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 10529 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v131: STEUERSENKUNG GLAUBHAFT?

Location:

Width: 1

Question: F.44
Alle Parteien haben im Wahlkampf zugesagt, daß die Steuern insgesamt nach der Wahl nicht erhöht werden bzw. wenn eine Steuerart erhöht wird, dies durch die Verminderung einer anderen Steuerart ausgeglichen wird.

0 in den Monaten 01-07,09-12 nicht erhoben
1 Glauben Sie das den Parteien, oder
2 glauben Sie es Ihnen nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 994 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v132: W.SICHERT ARBEITSPLÄTZE?

Location:

Width: 1

Question: F.45
Wer ist Ihrer Meinung nach am besten geeignet, die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen? Kann das ...

0 in den Monaten 01,02,03-08,10-12 nicht erhoben
1 eher die jetzige CDU/CSU-FDP-Bundesregierung,
2 eher eine SPD-geführte Bundesregierung,
3 beide gleich gut, oder
4 keine von beiden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2027 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v133: WER SCHÜTZT DEUTSCHLAND?

Location:

Width: 1

Question: F.46
Und wer kann Deutschland am ehesten gegen Bedrohung von außen schützen? Kann das ...

0 in den Monaten 01,02,03-08,10-12 nicht erhoben
1 eher die jetzige CDU/CSU-FDP-Bundesregierung,
2 eher eine SPD-geführte Bundesregierung,
3 beide gleich gut, oder
4 keine von beiden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1926 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v134: W.BEKÄMPFT KRIMINALITÄT?

Location:

Width: 1

Question: F.47
Und wer, glauben Sie, kann die Kriminalität besser bekämpfen? Kann das ...

0 in den Monaten 01,02,03-08,10-12 nicht erhoben
1 eher die jetzige CDU/CSU-FDP-Bundesregierung,
2 eher eine SPD-geführte Bundesregierung,
3 beide gleich gut, oder
4 keine von beiden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1996 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v135: WER SORGT F.UMWELTSCHUTZ

Location:

Width: 1

Question: F.48
Und wenn es darum geht, für einen wirksamen Umweltschutz zu sorgen, kann das ...

0 in den Monaten 01,02,03-08,10-12 nicht erhoben
1 eher die jetzige CDU/CSU-FDP-Bundesregierung,
2 eher eine SPD-geführte Bundesregierung,
3 beide gleich gut, oder
4 keine von beiden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2039 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v136: WER VERB.WOHNUNGSMARKT?

Location:

Width: 1

Question: F.49
Und wer kann Ihrer Meinung nach am besten dafür sorgen, daß sich die Situation auf dem Wohnungsmarkt verbessert? Kann das ...

0 in den Monaten 01,02,03-08,10-12 nicht erhoben
1 eher die jetzige CDU/CSU-FDP-Bundesregierung,
2 eher eine SPD-geführte Bundesregierung,
3 beide gleich gut, oder
4 keine von beiden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1998 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v137: WER LÖST ASYLPROBLEM?

Location:

Width: 1

Question: F.50
(Im Monat März lautete die Frage:)
Wenn Sie an das Problem der Asylbewerber denken, wer, glauben Sie, kann dieses Problem eher lösen?

(In der Blitzumfrage vor der Wahl lautete die Frage:)
Und wer kann am ehesten eine Ausländerpolitik machen, die in Ihrem Sinne ist?
Kann das ...

0 in den Monaten 01,02,03-08,10-12 nicht erhoben
1 eher die jetzige CDU/CSU-FDP-Bundesregierung,
2 eher eine SPD-geführte Bundesregierung,
3 beide gleich gut, oder
4 keine von beiden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2009 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v138: LEBENSVERHÄLTNISSE OST

Location:

Width: 1

Question: F.51
Viele Ostdeutsche sind mit dem, was bisher für die Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse getan wurde, unzufrieden.

0 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11,12 nicht erhoben
1 Ist das gerechtfertigt oder
2 ist das nicht gerechtfertigt?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3763 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v139: VERHÄLTNISANGLEICHUNG

Location:

Width: 1

Question: F.52
Was meinen Sie, tut die Bundesregierung in Bonn für die Angleichung der Lebensverhältnisse im Osten an den Westen ...

0 in den Monaten 02,03,05,06,08,09,11,12 nicht erhoben
1 zuviel,
2 zuwenig oder
3 ist das gerade richtig?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3808 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v140: ZEITR.VERH.-ANGLEICHUNG

Location:

Width: 2

Question: F.53
Was meinen Sie: Wieviele Jahre wird es dauern, bis es den Ostdeutschen im großen und ganzen so gut geht, wie den Westdeutschen?

0 0 Jahre (geht ihnen schon so gut)
1 1 Jahr
2 2 Jahre
25 25 Jahre
26 mehr als 25 Jahre
98 KA
99 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 26

Range of Invalid Data Values: 98- 99

Summary Statistics: Valid 953 ; Min. 0 ; Max. 26

Variable Format: numeric


v141: ANGLEICHUNG ERREICHT?

Location:

Width: 1

Question: F.54
Und wie ist das mit der bisherigen Angleichung der Lebensverhältnisse im Osten an den Westen. Was meinen Sie, ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 ist die Angleichung der Lebensverhältnisse zum großen Teil erreicht, oder
2 meinen Sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 944 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v142: LOHNERHÖHUNG O.ARBEITSPL

Location:

Width: 1

Question: F.55
Was meinen Sie, sollte man in der jetzigen Situation auf Lohnerhöhungen verzichten, wenn ...

0 in den Monaten 03-12 nicht erhoben
1 dadurch Arbeitsplätze erhalten werden können, oder
2 sollten die Löhne weiter steigen, egal welche Auswirkungen dies auf die Arbeitsplätze hat?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1936 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v143: LOHNNIVEAU DER ZUKUNFT

Location:

Width: 1

Question: F.56
Deutschland hat mit die höchsten Löhne, kürzesten Arbeitszeiten und den längsten Urlaub.

0 in den Monaten 03-12 nicht erhoben
1 Glauben Sie, daß wir uns das auch in Zukunft leisten können, oder
2 glauben Sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1957 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v144: TARIFABSCHLUß CHEMIE

Location:

Width: 1

Question: F.57
Der Tarifabschluß für die chemische Industrie sieht vor, daß Langzeitarbeitslose für 90% des Tariflohns eingestellt werden können.

0 in den Monaten 02-12 nicht erhoben
1 Finden Sie das gut, oder
2 finden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 953 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v145: METALL-TARIF: STREIK

Location:

Width: 1

Question: F.58
Die Tarifverhandlungen in der Metallindustrie führten bisher zu keiner Einigung. Fänden Sie es gut, ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 wenn zur Durchsetzung der Tarifforderungen der IG Metall getreikt wird, oder
2 fänden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 960 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v146: MEHR TEILZEITARBEIT?

Location:

Width: 1

Question: F.59
Was meinen Sie, ...

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 sollte mehr dafür getan werden, daß weitere Arbeitsplätze in Teilzeitarbeitsplätze umgewandelt werden, um zusätzlich Arbeitnehmer beschäftigen zu können, oder
2 sollte das nicht geschehen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 981 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v147: MEHR ARBEIT D.TEILZEIT?

Location:

Width: 1

Question: F.60
Glauben Sie, ...

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 daß durch eine solche Maßnahme die Arbeitslosigkeit wirksam verringert werden könnte, oder
2 glauben Sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 984 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v148: PRÄFERIERTE ARBEITSZEIT

Location:

Width: 1

Question: F.61
Wenn Sie die Wahl hätten, würden Sie dann ...

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 lieber ganztags arbeiten, oder
2 würden Sie lieber teilzeit arbeiten, auch wenn Sie dann entsprechend weniger verdienen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 951 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v149: DAUERHAFT AUF TEILZEIT?

Location:

Width: 1

Question: F.62
Falls die/der Befragte lieber teilzeit arbeiten würde
Würden Sie das gerne ...

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 dauerhaft oder
2 nur für einige Jahre machen?
8 KA
9 TNZ (Code 1 in F.61)


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 434 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v150: BEURT. LOHNERHÖHUNG 94

Location:

Width: 1

Question: F.63
Bei den meisten Tarifverhandlungen in diesem Jahr wurden Lohnerhöhungen von ungefähr 2% vereinbart. Halten Sie diese vereinbarten Lohnerhöhungen ...

0 in den Monaten 01-10,12 nicht erhoben
1 für zu niedrig,
2 für zu hoch oder
3 für gerade richtig?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 996 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v151: AUSMAß LOHNERHÖHUNG 95

Location:

Width: 1

Question: F.64
Wie sollte es im nächsten Jahr sein? Sollten die Lohnerhöhungen dann ...

0 in den Monaten 01-10,12 nicht erhoben
1 deutlich höher ausfallen,
2 deutlich niedriger ausfallen, oder
3 ungefähr so wie in diesem Jahr?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 982 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v152: DOPP.STAATSBÜRGERSCHAFT?

Location:

Width: 1

Question: F.65
Zur Zeit können Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft nur dann erhalten, wenn sie auf ihre ausländische Staatsangehörigkeit verzichten. Was meinen Sie, ...

0 in den Monaten 01-10 nicht erhoben
1 sollte das in Zukunft so bleiben, oder
2 sollte in Zukunft eine doppelte Staatsbürgerschaft zugelassen werden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1970 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v153: SPAREN:ARBEITSLOSENGELD

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_a
Arbeitslosengeld

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v154: SPAREN:ENTWICKLUNGSHILFE

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_b
Entwicklungshilfe

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v155: SPAREN:EUROPA

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_c
Europäische Gemeinschaft

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v156: SPAREN:KOHLE UND STAHL

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_d
Finanzhilfe für Kohle und Stahl

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v157: SPAREN:LANDWIRTSCHAFT

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_e
Finanzhilfe für Landwirtschaft

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v158: SPAREN:JUSTIZ

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_f
Justiz

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v159: SPAREN:VERWALTUNG

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_g
Öffentliche Verwaltung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v160: SPAREN:POLIZEI

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_h
Polizei

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v161: SPAREN:SCHULEN

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_i
Schulen

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v162: SPAREN:SOZIALLEISTUNGEN

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_k
Sozialleistungen

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v163: SPAREN:UMWELTSCHUTZ

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_l
Umweltschutz

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v164: SPAREN:VERTEIDIGUNG

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_m
Verteidigung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v165: SPAREN:WISSENSCHAFT

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_n
Wissenschaft und Forschung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v166: SPAREN:GESUNDHEITSWESEN

Location:

Width: 1

Question: F.66
Der Staat muß sparen. In welchen Bereichen, meinen Sie, kann am ehesten gespart werden?

F.66_o
Gesundheitswesen

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 02-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 999 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v167: "GROßER LAUSCHANGRIFF"

Location:

Width: 1

Question: F.67
Es wird darüber gesprochen, in Zukunft zur Bekämpfungdes organisierten Verbrechens in Ausnahmefällen auch Privaträume abhören zu können.

0 in den Monaten 02-05,07-10 nicht erhoben
1 Sind Sie dafür, daß in Zukunft in solchen Fällen abgehört werden darf, oder
2 sind Sie dagegen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3946 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v168: PFLEGEVERSICHERUNG:BEURT

Location:

Width: 1

Question: F.68
Zur Zeit wird über die Einführung einer Pflegeversicherung beraten. Was meinen Sie ganz allgemein dazu?

0 in den Monaten 03-12 nicht erhoben
1 Sind Sie dafür, daß eine Pflichtversicherung für den Pflegefall eingeführt wird, oder
2 sind Sie dagegen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1956 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v169: PFLEGEVERSICHERUNG: CDU

Location:

Width: 1

Question: F.69
Im letzen Jahr konnte keine Einigung bei der Pflegeversicherung erzielt werden. Wer ist Ihrer Meinung nach daran auptsächlich schuld?
(Mehrfachnennungen möglich)

F.69_a
die CDU/CSU

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 03-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 8- 9

Summary Statistics: Valid 1449 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v170: PFLEGEVERSICHERUNG: FDP

Location:

Width: 1

Question: F.69
Im letzen Jahr konnte keine Einigung bei der Pflegeversicherung erzielt werden. Wer ist Ihrer Meinung nach daran auptsächlich schuld?
(Mehrfachnennungen möglich)

F.69_b
die FDP

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 03-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 8- 9

Summary Statistics: Valid 1449 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v171: PFLEGEVERSICHERUNG: SPD

Location:

Width: 1

Question: F.69
Im letzen Jahr konnte keine Einigung bei der Pflegeversicherung erzielt werden. Wer ist Ihrer Meinung nach daran auptsächlich schuld?
(Mehrfachnennungen möglich)

F.69_c
die SPD

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 03-12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 8- 9

Summary Statistics: Valid 1449 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v172: PFLEGEVERS.:EINFÜHRUNG

Location:

Width: 1

Question: F.70
Zum 1. Januar 1995 wird die erste Stufe der Pflegeversicherung eingeführt.

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 Finden Sie das gut, oder
2 finden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 990 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v173: PFLEGEVERS.:FEIERTAG STR

Location:

Width: 1

Question: F.71
Die meisten Bundesländer haben zur Finanzierung der Pflegeversicherung die Streichung des Buß- und Bettages beschlossen. Fänden Sie es besser, wenn statt der Streichung des Feiertages ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 die Arbeitnehmer die Pflegeversicherung alleine bezahlen, oder
2 fänden Sie das nicht besser?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 951 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v174: STASI-VERGANGENHEIT

Location:

Width: 1

Question: F.72
Meinen Sie, daß für die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit, also der STASI, der SED und des gesamten Staatsapparates ...

0 in den Monaten 02-07,09-12 nicht erhoben
1 mehr getan werden sollte als bisher,
2 daß die Aufarbeitung wie im bisherigen Umfang erfolgen sollte, oder
3 daß man jetzt einen Schlußstrich ziehen sollte?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1944 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v175: ARBEIT DER REGIERUNG GUT

Location:

Width: 1

Question: F.73
Was meinen Sie, macht die Bundesregierung ihre Arbeit alles in allem gesehen ...

0 in den Monaten 02,04,06,08-12 nicht erhoben
1 eher gut, oder
2 eher schlecht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3747 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v176: SPD BESSERE REGIERUNG?

Location:

Width: 1

Question: F.74
Und wenn die SPD an der Regierung wäre, würde sie ihre Sache ...

0 in den Monaten 02,04,06,08-12 nicht erhoben
1 eher besser machen,
2 eher schlechter machen, oder
3 wäre da kein großer Unterschied?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3829 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v177: SPD+GRÜNE:GUTE REGIERUNG

Location:

Width: 1

Question: F.74a
Falls die/der Befragte die SPD in der Regierung nicht schlechter beurteilen würde
Und wie wäre es, wenn die SPD mit den GRÜNEN die Regierung bilden würde. Würde Sie Ihre Sache dann ...

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 eher besser machen als die jetzige Bundesregierung,
2 eher schlechter machen, oder
3 wäre da kein großer Unterschied?
8 KA
9 TNZ (Code 2 in F.74)


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 795 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v178: BEDEUTUNG: GEMEINDERAT

Location:

Width: 1

Question: F.75
Wie wichtig sind für Sie die Entscheidungen der verschiedenen Parlamente? Sind die Entscheidungen, die im Gemeinderat bzw. im Stadtrat getroffen werden, für Sie persönlich ..

0 in den Monaten 01,03,05-12 nicht erhoben
1 sehr wichtig,
2 wichtig,
3 weniger wichtig oder
4 unwichtig?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1968 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v179: BEDEUTUNG: LANDTAG

Location:

Width: 1

Question: F.76
Und wie ist das mit den Entscheidungen im Landtag, sind die für Sie persönlich ...

0 in den Monaten 01,03,05-12 nicht erhoben
1 sehr wichtig,
2 wichtig,
3 weniger wichtig oder
4 unwichtig?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1965 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v180: BEDEUTUNG: BUNDESTAG

Location:

Width: 1

Question: F.77
Und wie ist das mit den Entscheidungen im Bundestag, sind die für Sie persönlich ...

0 in den Monaten 01,03,05-12 nicht erhoben
1 sehr wichtig,
2 wichtig,
3 weniger wichtig oder
4 unwichtig?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1976 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v181: BEDEUTUNG: EG-PARLAMENT

Location:

Width: 1

Question: F.78
Und wie ist das mit den Entscheidungen im Europaparlament, sind die für Sie persönlich ...

0 in den Monaten 01,03,05-12 nicht erhoben
1 sehr wichtig,
2 wichtig,
3 weniger wichtig oder
4 unwichtig?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1936 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v182: EUROPAWAHL: TEILNAHME

Location:

Width: 1

Question: F.79
Am 12. Juni finden in Deutschland die Wahlen zum Europaparlament statt. Werden Sie dann ...

0 in den Monaten 01,02,06-12 nicht erhoben
1 auf jeden Fall zur Wahl gehen,
2 wahrscheinlich zur Wahl gehen,
3 wahrscheinlich nicht zur Wahl gehen oder
4 auf keinen Fall zur Wahl gehen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2992 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v183: EUROPAWAHL: PARTEIENWAHL

Location:

Width: 2

Question: F.80
Falls die/der Befragte die Wahlteilnahme nicht ausschließt
Welche Partei werden Sie dann wählen?

0 in den Monaten 01,02,06-12 nicht erhoben
1 die CDU
2 die SPD
3 die FDP
4 das Bündnis 90/Grüne
5 die Republikaner
6 die PDS
7 die ökologisch-demokratische Partei (ÖDP)
8 die NPD
9 die Deutsche Volksunion (DVU)
10 die Grauen (Panther)
11 die STATT-Partei
12 den Bund Freier Bürger
13 den Aufbruch 94
14 die Deutsche Soziale Union (DSU)
15 eine andere Partei
98 KA
99 TNZ (Code 4 in F.29)


Range of Valid Data Values: 1- 15

Range of Invalid Data Values: 98- 0

Summary Statistics: Valid 2229 ; Min. 1 ; Max. 15

Variable Format: numeric


v184: EG-MITGLIED:VOR-NACHTEIL

Location:

Width: 1

Question: F.81
Glauben Sie, daß die Mitgliedschaft in der Europäischen Gemeinschaft, die ja seit kurzem Europäische Union heißt, - alles in allem gesehen - der deutschen Bevölkerung ...

0 in den Monaten 01,06-09,11,12 nicht erhoben
1 eher Vorteile bringt,
2 eher Nachteile bringt, oder
3 daß sich Vor- und Nachteile ausgleichen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 4823 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v185: EG:AUSREICH.INFORMIERT?

Location:

Width: 1

Question: F.82
Fühlen Sie sich über die Europäische Union ...

0 in den Monaten 01,03,05-12 nicht erhoben
1 ausreichend informiert, oder
2 fühlen Sie sich nicht ausreichend informiert?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1947 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v186: INTERESSE EUROPA-POLITIK

Location:

Width: 1

Question: F.83
Wie stark interessieren Sie sich für Europapolitik, d.h. für alle Angelegenheiten, die sich auf Europa beziehen?

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 sehr stark
2 stark
3 etwas
4 kaum
5 gar nicht
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1011 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v187: ROLLE EG-PARLAMENT

Location:

Width: 1

Question: F.84
Was meinen Sie, sollte das Europaparlament in Zukunft ..

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 mehr zu sagen haben als bisher,
2 weniger zu sagen haben als bisher, oder
3 sollte es genauso viel zu sagen haben wie bisher?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 937 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v188: ARBEITSLOSIGKEIT:EG-AUFG

Location:

Width: 1

Question: F.85
Wenn Sie an die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit denken, wer sollte sich darum in erster Linie kümmern ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 die jeweilige Regierung eines Landes oder
2 die Europäische Union als Ganzes?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 970 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v189: WIRTSCHAFT: EG-AUFGABE?

Location:

Width: 1

Question: F.86
Und wie ist es mit der Wirtschaftsentwicklung, wer sollte sich darum in erster Linie kümmern ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 die jeweilige Regierung eines Landes oder
2 die Europäische Union als Ganzes?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 954 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v190: KRIMINALITÄT:EG-AUFGABE?

Location:

Width: 1

Question: F.87
Und wie ist es mit der Bekämpfung der Kriminalität, wer sollte sich darum in erster Linie kümmern ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 die jeweilige Regierung eines Landes oder
2 die Europäische Union als Ganzes?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 972 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v191: AUßENPOLITIK:EG-AUFGABE?

Location:

Width: 1

Question: F.88
Und wie ist es mit der Außen- und Sicherheitspolitik, wer sollte sich darum in erster Linie kümmern ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 die jeweilige Regierung eines Landes oder
2 die Europäische Union als Ganzes?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 953 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v192: DURCH KRIMINALITÄT BEDR?

Location:

Width: 1

Question: F.89
Fühlen Sie sich durch die Kriminalität bei uns bedroht?

0 in den Monaten 03,04,06-09,11,12 nicht erhoben
1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 4032 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v193: REPS VERFASSUNGSFEINDL.?

Location:

Width: 1

Question: F.90
Zur Zeit wird darüber gesprochen, ob die Republikaner eine verfassungsfeindliche Organisation sind und deshalb verboten werden sollen. Wären Sie ...

0 in den Monaten 01-03,05-12 nicht erhoben
1 für ein Verbot der Republikaner, oder
2 wären Sie dagegen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 949 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v194: WEIZSÄCKER NACHFOLGE A

Location:

Width: 2

Question: F.91
Die Amtszeit von Bundespräsident Richard von Weizsäcker endet in diesem Jahr, eine Wiederwahl ist nach dem Grundgesetz nicht möglich. Wen hätten Sie am liebsten als Bundespräsidenten?

0 in den Monaten 05-12 nicht erhoben
1 Genscher, Hans-Dietrich
2 Hamm-Brücher, Hildegard
3 Heitmann, Steffen
4 Herzog, Roman
5 Klein, Hans
6 Kohl, Helmut
7 Rau, Johannes
8 Reich, Jens
9 Schröder, Richard
10 Süssmuth, Rita
11 Waigel, Theo
12 sonstige
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 12

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 2671 ; Min. 1 ; Max. 12

Variable Format: numeric


v195: WEIZSÄCKER NACHFOLGE B

Location:

Width: 1

Question: F.92
Am 23. Mai findet die Wahl des Bundespräsidenten statt, bei der Hildegard Hamm-Brücher, Roman Herzog, Johannes Rau und Jens Reich kandidieren. Wen hätten Sie am liebsten als Bundespräsidenten?

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 Hamm-Brücher, Hildegard
2 Herzog, Roman
3 Rau, Johannes
4 Reich, Jens
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 901 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v196: WEIZSÄCKER NACHFOLGE C

Location:

Width: 1

Question: F.93
Und wer, glauben Sie, wird zum Bundespräsidenten gewählt?

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 Hamm-Brücher, Hildegard
2 Herzog, Roman
3 Rau, Johannes
4 Reich, Jens
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 808 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v197: STOLPE:STASI-VERGANGENH.

Location:

Width: 1

Question: F.94
Manfred Stolpe wird vorgeworfen, daß er den Untersuchungsausschuß zur Aufklärung seiner STASI-Vergangenheit belogen hat.

0 in den Monaten 01,02,05-12 nicht erhoben
1 Glauben Sie, daß dieser Vorwurf stimmt, oder
2 glauben Sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1512 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v198: STOLPE: RÜCKTRITT?

Location:

Width: 1

Question: F.95
Wegen dieser Vorwürfe wird auch gefordert, daß Stolpe vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten soll. Was meinen Sie ...

0 in den Monaten 01,02,05-12 nicht erhoben
1 soll Stolpe zurücktreten, oder
2 soll er im Amt bleiben?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1730 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v199: BEURT. ERGÄNZUNGSABGABE

Location:

Width: 1

Question: F.96
Ab 1995 wird der Solidaritätszuschlag in Höhe von 7,5% wieder eingeführt. Stattdessen will die SPD eine Ergänzungsabgabe in Höhe von 10% für Besserverdienende mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 50000,- für Ledige und 100000,- für Verheiratete einführen.

0 in den Monaten 01,02,04-12 nicht erhoben
1 Sind Sie für diesen Vorschlag, oder
2 sind Sie dagegen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 969 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v200: GRENZE F.BESSERVERDIENEN

Location:

Width: 5

Question: F.97
Ab welchem monatlichen Bruttoeinkommen, also vor Abzug von Steuern und Sozialversicherung, sollte jemand zu den Besserverdienenden gerechnet werden?

0 in den Monaten 01,02,04-12 nicht erhoben
520 520 DM
25000 25.000 DM
99999 KA

Note:
DM-Betrag 5-stellig explizit vercodet

Range of Valid Data Values: 520- 25000

Range of Invalid Data Values: 099999

Summary Statistics: Valid 881 ; Min. 520 ; Max. 25000

Variable Format: numeric


v201: SOLIBEITRAG BEFRISTEN?

Location:

Width: 1

Question: F.98
Ab dem 1. Januar 1995 wird der 7,5 prozentige Solidaritätszuschlag wieder eingeführt. Was meinen Sie, ...

0 in den Monaten 01-10,12 nicht erhoben
1 sollte er nur für zwei bis drei Jahre erhoben werden,
2 oder sollte er zunächst unbefristet eingeführt werden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 954 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v202: EHEM.UDSSR:MILIT.BEDROH.

Location:

Width: 1

Question: F.99
Fühlen Sie sich durch Rußland militärisch bedroht?

0 in den Monaten 03-12 nicht erhoben
1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1979 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v203: SCHIRINOWSKI ALS BEDROH.

Location:

Width: 1

Question: F.100
Bei den letzten Parlamentswahlen in Rußland hat Wladimir Schirinowski viele Stimmen erhalten. Glauben Sie, daß von Schirinowski ...

0 in den Monaten 03-12 nicht erhoben
1 eine Bedrohung für Deutschland ausgeht, oder
2 glauben Sie das nicht?
3 kenne Schirinowski nicht
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1931 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v204: NATO-LUFTANGR. ANDROHEN?

Location:

Width: 1

Question: F.101
Die NATO hat durch die Androhung von Luftangriffen erreicht, daß Sarajewo nicht weiter beschossen wird. Was meinen Sie, sollte durch die Androhung von Luftangriffen ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 auch für andere Gebiete in Bosnien-Herzegowina ein Waffenstillstand erzwungen werden, oder
2 meinen Sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v205: FRIEDENSINI. F. BOSNIEN

Location:

Width: 1

Question: F.102
Wenn es zu einer neuen Friedensinitiative für Bosnien kommt, ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 sollte sich da Deutschland aktiv beteiligen, oder
2 sollte sich Deutschland da nicht einmischen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 973 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v206: BUNDESWEHR:JUGOSLAWIEN?

Location:

Width: 1

Question: F.103
Wenn es zu einem allgemeinen Waffenstillstand im ehemaligen Jugoslawien kommt, sollte ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 da die Bundeswehr bei Blauhelmeinsätzen zur Sicherung des Waffenstillstands eingesetzt werden, oder
2 sollte die Bundeswehr nicht eingesetzt werden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 970 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v207: UNO-SICHERHEITSZONEN

Location:

Width: 1

Question: F.104
Die UNO hat in Bosnien einige Gebiete wie Sarajewo und Gorazde zu Sicherheitszonen erklärt. Was sollte die UNO unternehmen, wenn die Serben dennoch diese Sicherheitszone angreifen?

0 in den Monaten 01-03,05-12 nicht erhoben
1 Sollte die UNO diese Bereiche auf jeden Fall militärisch verteidigen, oder
2 sollte sich die UNO notfalls zurückziehen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 920 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v208: SCHULD: SERBEN

Location:

Width: 1

Question: F.105
Wenn Sie an den Krieg in Bosnien denken, wer trägt da Ihrer Meinung nach die Hauptschuld ...
(Mehrfachnennungen!)

F.105_a
die Serben

0 nicht geannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 706 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v209: SCHULD: MOSLEMS

Location:

Width: 1

Question: F.105
Wenn Sie an den Krieg in Bosnien denken, wer trägt da Ihrer Meinung nach die Hauptschuld ...
(Mehrfachnennungen!)

F.105_b
die Moslems

0 nicht geannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 706 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v210: SCHULD: KROATEN

Location:

Width: 1

Question: F.105
Wenn Sie an den Krieg in Bosnien denken, wer trägt da Ihrer Meinung nach die Hauptschuld ...
(Mehrfachnennungen!)

F.105_c
die Kroaten

0 nicht geannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-11 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 706 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v211: BUNDESWEHR Z.UNO-TRUPPEN

Location:

Width: 1

Question: F.106
Sollten bei den UNO-Schutztruppen in Bosnien auch Bundeswehrsoldaten ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 eingesetzt werden, oder
2 sollten sie nicht eingesetzt werden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 982 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v212: BUNDESW.:TORNADOEINSATZ

Location:

Width: 1

Question: F.107
Und sollte sich die Bundeswehr mit Tornado-Kampfflugzeugen an Luftangriffen zur Sicherung der UNO-Schutzzonen ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 beteiligen, oder
2 sollte sie sich nicht beteiligen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 970 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v213: BOSNIEN:STÄRKER EINGREIF

Location:

Width: 1

Question: F.108
Was meinen Sie, sollte die UNO in Bosnien ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 militärisch stärker eingreifen,
2 sollte sie sich völlig zurückziehen, oder
3 sollte das so bleiben wie bisher?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 934 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v214: EINHEIT VS.VERANTWORTUNG

Location:

Width: 1

Question: F.109
Vom vereinigten Deutschland erwartet man im Ausland vielfach, daß es mehr Verantwortung übernimmt, wenn es um die Lösung von Konflikten in der Welt geht. Sind Sie damit einverstanden, daß Deutschland ...

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 mehr Verantwortung übernimmt, oder
2 sind Sie damit nicht einverstanden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 981 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v215: MEHR VERANTWORTUNG F. EU

Location:

Width: 1

Question: F.110
Und wie ist das mit der Europäischen Union:

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 Sollte die Europäische Union bei der Lösung internationaler Konflikte in Zukunft mehr Verantwortung übernehmen, oder
2 sollte das nicht der Fall sein?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 938 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v216: BUNDESWEHR AUßERH.NATO?

Location:

Width: 1

Question: F.111
Was meinen Sie, ..

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 sollten militärische Einsätze der Bundeswehr im Zusammenarbeit mit den Verbündeten auch außerhalb des NATO-Bereichs möglich sein, oder
2 sollten diese nicht möglich sein?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 951 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v217: STRAFF.KURDEN ABSCHIEBEN

Location:

Width: 1

Question: F.112
In jüngster Zeit kam es zu gewalttätigen Demonstrationen von Kurden in Deutschland. Was meinen Sie, sollten dabei straffällig gewordene Kurden ...

0 in den Monaten 01-03,05-12 nicht erhoben
1 auf jeden Fall in die Türkei abgeschoben werden,
2 nur dann abgeschoben werden, wenn ihnen in der Türkei keine Gefahr für Leib und Leben drohen, oder
3 sollten sie nicht abgeschoben werden und nach deutschen Gesetzen in Deutschland bestraft werden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 978 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v218: LINKS-RECHTS-KONTINUUM

Location:

Width: 1

Question: F.113
Wenn von Politik die Rede ist, hört man immer wieder die Begriffe "links" und "rechts". Wir hätten gerne von Ihnen gewußt, ob Sie sich selbst eher links oder eher rechts einstufen.

1 eher links
2 Mitte / weder noch
3 eher rechts
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 11536 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v219: LINKSORIENTIERUNG

Location:

Width: 1

Question: F.113a
Falls sich die/der Befragte eher links einstuft
Stellen Sie sich bitte noch einmal ein Thermometer vor, das diesmal aber nur von 1 bis 5 geht. 5 bedeutet sehr links, 1 bedeutet wenig links.
Wo würden Sie sich einstufen?

0 TNZ (Code 2 und 3 in F.113)
1 +1 wenig links
2 +2
3 +3
4 +4
5 +5 sehr links
9 KA, verweigert


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3879 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v220: RECHTSORIENTIERUNG

Location:

Width: 1

Question: F.113b
Falls sich die/der Befragte eher rechts einstuft
Stellen Sie sich bitte noch einmal ein Thermometer vor, das diesmal aber nur von 1 bis 5 geht. 5 bedeutet sehr rechts, 1 bedeutet wenig rechts.
Wo würden Sie sich einstufen?

0 TNZ (Code 1 und 2 in F.113)
1 +1 wenig rechts
2 +2
3 +3
4 +4
5 +5 sehr rechts
9 KA, verweigert


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3146 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v221: BTW 94:SIEGER SCHON KLAR

Location:

Width: 1

Question: F.114
(In den Monaten Mai bis August lautete die Frage:)
Im Oktober findet die nächste Bundestagswahl statt.

(Im Monat September lautete die Frage:)
Am 16. Oktober findet die nächste Bundestagswahl statt.

Was meinen Sie, ist es heute schon klar, ...

0 in den Monaten 01-04,09-12 nicht erhoben
1 wer die Bundestagswahl gewinnt, oder
2 ist das noch nicht klar?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3939 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v222: BTW 94:VERMUTETER SIEGER

Location:

Width: 2

Question: F.115
(Im Monat Januar lauete die Frage:)
Im Herbst findet die nächste Bundestagswahl statt. Was glauben Sie persönlich: Wer wird die Bundestagswahl gewinnen?

(In den Monaten Februar bis April lautete die Frage:)
Im Oktober findet die nächste Bundestagswahl statt. Was glauben Sie persönlich: Wer wird die Bundestagswahl gewinnen?

(In den Monaten Mai bis September lautete die Frage:)
Und wer, glauben Sie, hat die größten Chancen, die Bundestagswahl zu gewinnen?

(In der Vorwahluntersuchung lautete die Frage:)
Was glauben Sie persönlich: Wer wird die Bundestagswahl gewinnen?
(Nur eine Nennung!)

0 in den Monaten 10-12 nicht erhoben
1 CDU/CSU
2 CDU/CSU und FDP (Monat 01)
CDU/CSU und FDP/Bundesregierung (ab Monat 02)
3 Koalition in Bonn/Bundesregierung (Monat 01)
4 Kohl
5 große Koalition / CDU/CSU+SPD
6 SPD
7 Scharping (ab Monat 02)
8 SPD und Bündnis 90/GRÜNE
9 SPD und FDP
10 Ampelkoalition /SPD-FDP-Bündnis 90/Grüne (ab Monat 02)
11 Bündnis 90/GRÜNE
12 FDP
13 PDS
14 Republikaner (Monat 01)
Republikaner/Rechtsradikale (ab Monat 02)
15 Rechtsradikale (Monat 01)
16 sonstige Nennungen
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 16

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 8115 ; Min. 1 ; Max. 16

Variable Format: numeric


v223: BTW:ENTSCHEIDENE STIMME

Location:

Width: 1

Question: F.116
Bei der Bundestagswahl hat ja jeder Wähler zwei Stimmen. Die Erststimme für den Wahlkreiskandidaten und die Zweitstimme für eine Partei. Was meinen Sie: Welche Stimme entscheidet darüber, wieviele Sitze jede Partei im Bundestag erhält, die Erststimme oder die Zweitstimme?

0 in den Monaten 01-06,09-12 nicht erhoben
1 die Erststimme
2 die Zweitstimme
3 beide gleich
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1758 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v224: BTW:WICHTIGERE STIMME

Location:

Width: 1

Question: F.117
Und welche der beiden Stimmen ist wichtiger?

0 in den Monaten 01-06,09-12 nicht erhoben
1 die Erststimme
2 die Zweitstimme
3 beide gleich
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1789 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v225: KOALITIONSPARTNER SPD

Location:

Width: 1

Question: F.118
Was meinen Sie, strebt die SPD nach der nächsten Bundestagswahl eher eine Koalition mit ...

0 in den Monaten 01-05,07-12 nicht erhoben
1 der CDU/CSU oder
2 mit den Grünen an?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 887 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v226: PDS: NEUANFANG?

Location:

Width: 1

Question: F.119
Die SED hat sich 1990 in Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) umbenannt und behauptet, daß sie mit der eigenen Vergangenheit gebrochen hat.

0 in den Monaten 01-06,10-12 nicht erhoben
1 Glauben Sie ihr das, oder
2 glauben Sie ihr das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2940 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v227: WUNSCH:PDS IN BUNDESTAG?

Location:

Width: 1

Question: F.120
Fänden Sie es gut, ...

0 in den Monaten 01-06,08-12 nicht erhoben
1 wenn die PDS in den nächsten Bundestag kommen würde,
2 oder fänden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 937 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v228: KOMMT PDS IN BUNDESTAG?

Location:

Width: 1

Question: F.121
In den Monaten August und September lautete die Frage:)
Und glauben Sie, daß ...

(In der Vorwahluntersuchung lautete die Frage:)
Und wird die PDS ...

Antworttext für die Monate 07 und 08
1 die PDS in den nächsten Bundestag kommt, oder
2 glauben Sie das nicht?

Antworttext für den Monat 09:
3 in den Bundestag kommen, oder
4 wird sie nicht reinkommen?


0 in den Monaten 01-06,10-12 nicht erhoben
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2971 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v229: KOMMT FDP IN BUNDESTAG?

Location:

Width: 1

Question: F.122
(Im Monat Juni lautete die Frage:)
Was meinen Sie, wird die FDP bei der Wahl ...

(Im Monat September sowie in der Vorwahluntersuchung lautete die Frage:)
Und glauben Sie, ...

Antworttext für Monat 06:
1 in den Bundestag kommen, also mindestens 5% der Stimmen erhalten, oder
2 wird sie nicht in den Bundestag kommen?

Antworttext für die Monate 08 und 09:
3 daß die FDP in den nächsten Bundestag kommt, oder
4 glauben Sie das nicht?


0 in den Monaten 01-05,08,10-12 nicht erhoben
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 3011 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v230: WUNSCH: FDP UNTER 5%?

Location:

Width: 1

Question: F.123
Fänden Sie es gut, wenn die FDP ...

0 in den Monaten 01-05,07-12 nicht erhoben
1 nicht mehr im Bundestag vertreten wäre, oder
2 fänden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 920 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v231: KOMM.GRÜNE IN BUNDESTAG?

Location:

Width: 1

Question: F.124
(Im Monat September (08) lautete die Frage:)
Und glauben Sie, ...

(In der Vorwahluntersuchung (09) lautete die Frage:)
Und werden die Grünen ...

Antworttext für den Monat 08:
1 daß das Bündnis 90/Grüne in den nächsten Bundestag kommt, oder
2 glauben Sie das nicht?

Antworttext für den Monat 09:
3 in den Bundestag kommen, oder
4 werden sie nicht reinkommen?


0 in den Monaten 01-07,10-12 nicht erhoben
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2080 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v232: BEURTEILUNG 5 %-KLAUSEL

Location:

Width: 1

Question: F.125
Normalerweise kommen nur die Parteien in den Bundestag, die bei der Bundestagswahl mindestens 5% der Stimmen bekommen haben.

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 Finden Sie diese Regelung gut, oder
2 finden Sie diese Regelung nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 995 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v233: AUSNAHME:3 DIREKTMANDATE

Location:

Width: 1

Question: F.126
Von dieser 5%-Regelung gibt es eine Ausnahme: Wenn eine Partei mindestens 3 Direktmandate gewinnt, gilt für sie die 5%-Grenze nicht.

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 Finden Sie das gut, oder
2 finden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 939 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v234: SCHAFFT CDU ALLEINREGIER

Location:

Width: 1

Question: F.127
Und was meinen Sie, wird die CDU/CSU so gut abschneiden, daß sie alleine regieren kann?

0 in den Monaten 01-08,10-12 nicht erhoben
1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1073 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v235: SPD CDU ODER SPD PDS?

Location:

Width: 1

Question: F.128
Aufgrund der Wahlergebnisse in Mecklenburg-Vorpommern und in Thüringen ist dort nur eine Zusammenarbeit von CDU und SPD oder eine Zusammenarbeit von SPD und PDS möglich. Was wäre Ihnen lieber?

0 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben
1 eine Zusammenarbeit von SPD und CDU, oder
2 eine Zusammenarbeit von SPD und PDS?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 971 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v236: ZUSAMMENARBEIT MIT PDS?

Location:

Width: 1

Question: F.129
Was meinen Sie zum Umgang mit der PDS? Sollten die Politiker der anderen Parteien die PDS ...

0 in den Monaten 01-10,12 nicht erhoben
1 wie eine ganz normale Partei behandeln oder
2 sollte es da keinerlei Zusammenarbeit geben?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 947 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v237: KOALITIONSMEHRHEIT AUSR.

Location:

Width: 1

Question: F.130
CDU/CSU und FDP haben im Bundestag nur eine knappe Mehrheit von 10 Sitzen. Glauben Sie, daß die Regierungskoalition aus CDU/CSU und FDP ...

0 in den Monaten 01-10,12 nicht erhoben
1 die gesamten vier Jahre bis zur nächsten Bundestagswahl bestehen bleiben wird, oder
2 glauben Sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 987 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v238: FDP ALS ANHÄNGSEL?

Location:

Width: 1

Question: F.131
Über die Stellung der FDP in der Regierungskoalition mit der CDU/CSU in Bonn gibt es unterschiedliche Meinungen. Was meinen Sie, ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 ist die FDP in der Koalition nur ein Anhängsel der CDU/CSU, oder
2 ist sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 971 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v239: BEURTEILUNG SCHWARZ-GRÜN

Location:

Width: 1

Question: F.132
Im nächsten Jahr findet eine Reihe von Landtagswahlen statt. Wenn es dabei zu einer Regierung aus CDU und Grünen käme, ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 fänden Sie das gut,
2 fänden Sie das nicht gut, oder
3 wäre Ihnen das egal?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 991 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v240: ÄMTERHÄUFUNG MÖGLICH?

Location:

Width: 1

Question: F.133
Und nun zu einem anderen Thema: Was meinen Sie, sollte wie bisher, ein Minister ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 auch zugleich Parteivorsitzender sein dürfen, oder
2 sollte das in Zukunft nicht mehr möglich sein?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 895 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v241: QUOTENREGELUNG I.POLITIK

Location:

Width: 1

Question: F.134
Um den Anteil der Frauen in der Politik zu erhöhen, sollte da ein bestimmter Prozentsatz aller Ämter und Mandate ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 immer den Frauen zustehen, oder
2 sollte er ihnen nicht zustehen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 990 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v242: KOHLEUNTERSTÜTZUNG BEIB.

Location:

Width: 1

Question: F.135
Das Bundesverfassungsgericht hat den Kohlepfennig, mit dem bisher die deutsche Steinkohle unterstützt wurde, für verfassungswidrig erklärt. Der Kohlepfennig kann nicht weiter erhoben werden. Was meinen Sie, sollte die staatliche Unterstützung für die deutsche Steinkohle ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 trotzdem beibehalten werden, oder
2 sollte sie abgeschafft werden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 927 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v243: KOHLE: ZUSÄTZL. STEUER?

Location:

Width: 1

Question: F.136
Falls die/der Befragte für eine Beibehaltung der Kohleförderung ist
Und sollte zur Finanzierung der Steinkohleförderung dann eine zusätzliche Steuer auf alle Energiearten eingeführt werden?

1 ja
2 nein
8 KA
9 TNZ (Code 2 in F.135)


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 600 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v244: STEUER FÜR ENERGIEARTEN?

Location:

Width: 1

Question: F.137
Wenn dann eine zusätzliche Steuer auf alle Energiearten eingeführt wird und zum Ausgleich dafür andere Steuern gesenkt werden, ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 fänden Sie das gut, oder
2 fänden Sie das nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 913 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v245: AUFGABE: ARBEITSPLÄTZE

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_1
Arbeitslosigkeit/Arbeitsplätze

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v246: AUFGABE: ASYLANTEN

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_2
Asylanten/Asyl

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v247: AUFGABE: AUSLÄNDER

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_3
Ausländer

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v248: AUFGABE: EUROPA

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_4
EG/Europa/Binnenmarkt

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v249: AUFGABE: ENTSPANNUNG

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_5
Entspannung/Frieden/Ost-West

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v250: AUFGABE: GUS

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_6
ehemalige Sowjetunion/GUS

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v251: AUFGABE: JUGOSLAWIEN

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_7
Jugoslawien/Kroatien/Serbien

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 0

Variable Format: numeric


v252: AUFGABE: DT. EINHEIT

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_8
deutsche Einheit: Probl./Finanzierung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v253: AUFGABE: WIRTSCHAFTSGEF.

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_9
Wirtschaftsgefälle Ost-Westdeutschland

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v254: AUFGABE: VERSCHULDUNG

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_10
Staatsverschuldung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v255: AUFGABE: STEUERN

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_11
Steuern/Steuerhöhung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v256: AUFGABE: AUFSCHWUNG

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_12
Wirtschaftsaufschwung/-lage

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v257: AUFGABE: LÖHNE

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_13
Löhne/Arbeitszeitregelung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v258: AUFGABE:SOZIALLEISTUNGEN

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_14
Kürzungen Sozialleistungen

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v259: AUFGABE: INFLATION

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_15
Lebenshaltungskosten/Inflation/Preise

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v260: AUFGABE: POLITIKVERDRUß

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_16
Parteien-/Politikverdruß

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v261: AUFGABE: PDS-ERGEBNISSE

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_17
PDS-Bundestagswahlergebisse

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 0

Variable Format: numeric


v262: AUFGABE: UMWELTSCHUTZ

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_18
Umweltschutz

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v263: AUFGABE: STRAßENBAU

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_19
Verkehrsprobleme/Straßenbau

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v264: AUFGABE: WOHNUNGSMARKT

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_20
Mieten/Wohnungsmarkt

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v265: AUFGABE:GESUNDHEITSWESEN

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_21
Gesundheitswesen/Pflegeversicherung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v266: AUFGABE: RENTEN

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_22
Renten/Alte/Alterssicherung

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v267: AUFGABE: KINDERGÄRTEN

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_23
Kindergartenplätze

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v268: AUFGABE:SOZIALE PROBLEME

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_24
sonstige soziale Probleme

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v269: AUFGABE: RECHTSEXTREME

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_25
Rechtsradikale/Rechtsextreme

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v270: AUFGABE: KRIMINALITÄT

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_26
Ruhe und Ordnung/Kriminalität

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v271: AUFGABE: SONSTIGES

Location:

Width: 1

Question: F.138
Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Aufgaben, die die Regierung jetzt anpacken muß?
(Mehrfachnennungen! Maximal drei Nennungen!)

F.138_27
sonstige Probleme

0 nicht genannt
1 genannt
8 KA
9 in den Monaten 01-09,11,12 nicht erhoben


Range of Valid Data Values: 0- 1

Range of Invalid Data Values: 98

Summary Statistics: Valid 975 ; Min. 0 ; Max. 1

Variable Format: numeric


v272: ARD-ZDF:GEBÜHRENFINANZ.?

Location:

Width: 1

Question: F.139
Was meinen Sie, sollten in Zukunft ARD und ZDF ...

0 in den Monaten 01,03-12 nicht erhoben
1 ausschließlich durch Gebühren finanziert werden, oder
2 wie bisher durch Gebühren und Werbeeinnahmen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 935 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v273: AUTOBAHNGEBÜHR VS.STEUER

Location:

Width: 1

Question: F.140
Um die Schulden der Deutschen Bahn abzubauen, soll das Autofahren teurer werden. Dazu sind zwei Möglichkeiten im Gespräch. Was wäre Ihnen lieber, ...

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 die Erhöhung der Mineralölsteuer, oder
2 eine Autobahngebühr pro gefahrenem Kilometer?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 861 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v274: ELEKTRONISCHE MEßGERÄTE

Location:

Width: 1

Question: F.141
Um eine solche Autobahngebühr erheben zu können, wären elektronische Meßgeräte notwendig.

0 in den Monaten 01-04,06-12 nicht erhoben
1 Befürchten Sie, daß mit den dabei gewonnenen Daten Mißbrauch getrieben wird, oder
2 befürchten Sie das nicht?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 923 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v275: KIRCHENSTEUER ABSCHAFFEN

Location:

Width: 1

Question: F.142
Was meinen Sie, sollte die Kirchensteuer ...

0 in den Monaten 01-05,07-12 nicht erhoben
1 abgeschafft werden, oder
2 sollte sie beibehalten werden?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 959 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v276: KONTROLL. DROGENABGABE

Location:

Width: 1

Question: F.143
Es gibt den Vorschlag, daß an Drogenabhängige harte Drogen wie Heroin und Kokain unter ärztlicher Aufsicht kontrolliert abgegeben werden können.

0 in den Monaten 01-10,12 nicht erhoben
1 Sind Sie für diesen Vorschlag, oder
2 sind Sie dagegen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 995 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v277: KINDERGELD:EINKOMMENABHÄ

Location:

Width: 1

Question: F.144
Es wurde vorgeschlagen, daß das Kindergeld ab einem bestimmten Einkommen gestrichen wird. Finden Sie ...

0 in den Monaten 01-10,12 nicht erhoben
1 diesen Vorschlag gut, oder
2 finden Sie ihn nicht gut?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 1008 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v278: M.DIENSTLEISTUNGSABENDE?

Location:

Width: 1

Question: F.145
Seit einigen Jahren dürfen die Geschäfte donnerstags bis 20.30 Uhr geöffnet bleiben. Sind Sie ...


0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 dafür, daß die Geschäfte auch an anderen Tagen länger geöffnet bleiben dürfen, oder
2 sind Sie dagegen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 987 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v279: IN ZUKUNFT MEHR MARKT?

Location:

Width: 1

Question: F.146
Wenn es um die Zukunft der sozialen Marktwirtschft geht: Brauchen wir da ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 eher mehr Markt, also mehr freien Wettbewerb,
2 eher mehr soziale Absicherung, oder
3 brauchen wir da keine großen Änderungen?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 952 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v280: FRÜHER IN DDR GELEBT?

Location:

Width: 1

Question: F.147
Haben Sie früher einmal in der DDR gelebt?

0 im Monat 09 nicht erhoben
1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 11063 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v281: WANN ÜBERGESIEDELT?

Location:

Width: 1

Question: F.148
Falls die/der Befragte früher in der DDR gelebt hat
Und wann sind Sie in den Westen übergesiedelt?

0 im Monat 09 nicht erhoben
1 bis einschließlich 1953
2 1954 bis einschließlich 1961
3 1962 bis einschließlich 1989
4 ab 1990
8 KA
9 TNZ (Code 2 in F.147)


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 8- 0

Summary Statistics: Valid 762 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v282: RÜCKBLICK 1994

Location:

Width: 1

Question: F.149
Wenn Sie einmal an das Jahr 1994 denken: War das für Sie persönlich ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 eher ein gutes oder
2 eher ein schlechtes Jahr?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 972 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v283: AUSBLICK 1995

Location:

Width: 1

Question: F.150
Glauben Sie, daß das kommende Jahr 1995 für Sie persönlich ...

0 in den Monaten 01-11 nicht erhoben
1 eher besser oder
2 eher schlechter werden wird als das Jahr 1994?
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 836 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v284: GESCHLECHT

Location:

Width: 1

Question: S.A
Statistik: Geschlecht der Befragungsperson

1 männlich
2 weiblich
9 KA/nicht eindeutig feststellbar


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 12240 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v285: ALTER KATEGORISIERT

Location:

Width: 2

Question: S.B
Wie alt sind Sie?

1 18 bis 20 Jahre
2 21 bis 24 Jahre
3 25 bis 29 Jahre
4 30 bis 34 Jahre
5 35 bis 39 Jahre
6 40 bis 44 Jahre
7 45 bis 49 Jahre
8 50 bis 59 Jahre
9 60 bis 69 Jahre
10 70 Jahre und älter
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 10

Range of Invalid Data Values: 99

Summary Statistics: Valid 12220 ; Min. 1 ; Max. 10

Variable Format: numeric


v286: FAMILIENSTAND

Location:

Width: 1

Question: S.C
Was ist Ihr Familienstand?

1 verheiratet
2 verheiratet, aber getrennt lebend
3 ledig
4 geschieden
5 verwitwet
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 12234 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v287: ZUSAMMENLEBEN M.PARTNER

Location:

Width: 1

Question: S.D
Falls die/der Befragte unverheiratet bzw. getrennt lebend ist
Wohnen Sie mit einem/r Lebensgefährten/-in zusammen?

0 TNZ (Code 1 in S.C)
1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 5320 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v288: SCHULABSCHLUß

Location:

Width: 1

Question: S.F
Welchen Schulabschluß haben Sie?

1 Hauptschulabschluß (= Volksschule)
2 Mittlere Reife (Real-/Fach-/Handelsschulabschluß oder sonstiger mittlerer Abschluß)
3 Abitur/Hochschulreife/Fachhochschulreife
4 kein Hauptschulabschluß
5 noch in der Schule
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 12222 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v289: STAATSEXAMEN O.Ä.

Location:

Width: 1

Question: S.G
Falls die/der Befragte Abitur/Hochschul- oder Fachhochschulreife hat
Haben Sie ein abgeschlossenes Studium an einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule?

0 TNZ (Code 1,2,4,5 in S.F)
1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 2936 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v290: ABGESCHL.BERUFSAUSBILDG.

Location:

Width: 1

Question: S.H
Falls die/der Befragte nicht mehr zur Schule geht
Haben Sie eine abgeschlossene Lehre?

0 TNZ (Code 5 in S.F)
1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 12141 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v291: BERUFSTÄTIGKEIT

Location:

Width: 2

Question: S.K
Falls die/der Befragte nicht mehr zur Schule geht
Sind Sie zur Zeit berufstätig?

0 TNZ (Code 5 in S.F)
1 voll beschäftigt
2 teilzeit beschäftigt
3 in Kurzarbeit
4 arbeitslos, in Umschulungsmaßnahme
5 arbeitslos, ohne Umschulungsmaßnahme
6 Rente, Pension, Vorruhestand
7 in Ausbildung/(Hoch-)Schule
8 Wehr-/Zivildienst
9 nicht berufstätig/Hausfrau/Hausmann
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 9

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 12142 ; Min. 1 ; Max. 9

Variable Format: numeric


v292: EIG.ARBEITSPLATZ GEFÄHRD

Location:

Width: 1

Question: S.K1
Falls die/der Befragte berufstätig ist
Halten Sie Ihren Arbeitsplatz für sicher oder für gefährdet?

0 TNZ (Code 04-09,00 in S.K)
1 sicher
2 gefährdet
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 6943 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v293: BERUFSGRUPPE

Location:

Width: 2

Question: S.L
Falls die/der Befragte berufstätig ist oder war
Sind (Rentner/Arbeitslose: waren) Sie ...
(nur Haupttätigkeit!)

Arbeiter
1 ungelernt oder angelernt/Landarbeiter
2 Facharbeiter
3 Meister

Angestellte
4 einfache Tätigkeit
5 gehobene Tätigkeit
6 leitende Tätigkeit

Beamte
7 einfacher Dienst
8 mittlerer Dienst
9 gehobener Dienst
10 höherer Dienst
11 Richter/in


12 Soldat/in
13 Landwirt/in (selbständig)
14 Selbständig
15 Hausfrau/Hausmann


0 TNZ (Code 07-09,00 in S.K)
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 15

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 10021 ; Min. 1 ; Max. 15

Variable Format: numeric


v294: ANZAHL PERSONEN IM HH

Location:

Width: 1

Question: S.E
Wieviele Personen leben insgesamt in Ihrem Haushalt, Sie selbst mit eingeschlossen?

1 eine Person
2 zwei Personen
3 drei Personen
4 vier Personen
5 fünf und mehr Personen
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 12222 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v295: HH:PERSONEN AB 18 JAHRE

Location:

Width: 1

Question: S.E1
Falls mehr als eine Person im Haushalt lebt
Wieviele Personen in Ihrem Haushalt sind 18 Jahre und älter?

0 TNZ (Code 1 in S.E)
1 eine Person
2 zwei Personen
3 drei Personen
4 vier Personen
5 fünf und mehr Personen
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 9456 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v296: HAUSHALTSVORSTAND

Location:

Width: 1

Question: S.M
Falls mehr als eine Person über 18 Jahre im Haushalt lebt
Sind Sie in Ihrem Haushalt selbst der/die Hauptverdiener/in?

0 TNZ (Code 1,0 in S.E1)
1 ja
2 verdienen beide gleich
3 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 3

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 9133 ; Min. 1 ; Max. 3

Variable Format: numeric


v297: HHVORSTAND:BERUFSTÄTIG

Location:

Width: 2

Question: S.N
Falls die/der Befragte nicht Hauptverdiener/in ist
Ist der/die Hauptverdiener/in zur Zeit berufstätig?

0 TNZ (Code 1,2 und 0 in S.M)
1 voll beschäftigt
2 teilzeit beschäftigt
3 in Kurzarbeit
4 arbeitslos, in Umschulungsmaßnahme
5 arbeitslos, ohne Umschulungsmaßnahme
6 Rente, Pension, Vorruhestand
7 in Ausbildung/(Hoch-)Schule
8 Wehr-/Zivildienst
9 nicht berufstätig/Hausfrau/Hausmann
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 9

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 3988 ; Min. 1 ; Max. 9

Variable Format: numeric


v298: HHVORSTAND:BERUFSGR:

Location:

Width: 2

Question: S.O
Falls die/der Befragte nicht Hauptverdiener/in ist und diese/r berufstätig ist oder war
Ist der/die Hauptverdiener/in (Rentner/Arbeitslose: war) ...

Arbeiter
1 ungelernt oder angelernt/Landarbeiter
2 Facharbeiter
3 Meister

Angestellte
4 einfache Tätigkeit
5 gehobene Tätigkeit
6 leitende Tätigkeit

Beamte
7 einfacher Dienst
8 mittlerer Dienst
9 gehobener Dienst
10 höherer Dienstes
11 Richter/in


12 Soldat/in
13 Landwirt/in (selbständig)
14 Selbständig
15 Hausfrau


0 TNZ (Code 07-09,00 in S.N)
99 KA


Range of Valid Data Values: 1- 15

Range of Invalid Data Values: 099

Summary Statistics: Valid 3891 ; Min. 1 ; Max. 15

Variable Format: numeric


v299: HH:GEWERKSCH.-MITGLIED

Location:

Width: 1

Question: S.P
Sind Sie selbst oder jemand anderer in Ihrem Haushalt Mitglied einer Gewerkschaft?

1 ja, selbst
2 ja, nur andere(r)
3 ja, selbst und andere(r)
4 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 12197 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v300: KONFESSION

Location:

Width: 1

Question: S.Q
Konfession oder Glaubensgemeinschaft gehören Sie an?
(Nicht vorlesen!)

1 katholisch
2 protestantisch/evangelisch
3 andere
4 keiner
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 4

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 12203 ; Min. 1 ; Max. 4

Variable Format: numeric


v301: KIRCHGANG-HÄUFIGKEIT

Location:

Width: 1

Question: S.R
Falls die/der Befragte einer Konfession angehört
Wie oft gehen Sie im allgemeinen zur Kirche?
Gehen Sie ...

0 TNZ (Code 4 in S.Q)
1 jeden Sonntag
2 fast jeden Sonntag
3 ab und zu
4 einmal im Jahr
5 seltener
6 nie
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 6

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 10509 ; Min. 1 ; Max. 6

Variable Format: numeric


v302: AND.ARBEITSPLATZ GEFÄH.A

Location:

Width: 1

Question: S.K2
Gibt es unter den Menschen, die Ihnen nahestehen, jemanden, der arbeitslos ist?

1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 9

Summary Statistics: Valid 12209 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v303: AND.ARBEITSPLATZ GEFÄH.B

Location:

Width: 1

Question: S.K3
Falls niemand arbeitslos ist
Gibt es unter den Menschen, die Ihnen nahestehen, jemanden, dessen Arbeitsplatz gefährdet ist?

0 TNZ (Code 1 in S.K2)
1 ja
2 nein
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 2

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 8051 ; Min. 1 ; Max. 2

Variable Format: numeric


v304: PARTEINEIGUNG

Location:

Width: 2

Question: S.S
In Deutschland neigen viele Leute längere Zeit einer bestimmten politischen Partei zu, obwohl sie auch ab und zu eine andere Partei wählen.
Wie ist das bei Ihnen: Neigen Sie - ganz allgemein gesprochen - einer bestimmten Partei zu?
Wenn ja, welcher?

Ja, und zwar der:

1 SPD
2 CDU
3 CDU/CSU
4 CSU
5 FDP
6 Bündnis 90/Grüne
7 PDS
8 Republikaner
9 andere
10 nein
98 weiß nicht
99 KA/verweigert


Range of Valid Data Values: 1- 10

Range of Invalid Data Values: 98- 99

Summary Statistics: Valid 11843 ; Min. 1 ; Max. 10

Variable Format: numeric


v305: STÄRKE DER PARTEINEIGUNG

Location:

Width: 1

Question: S.T
Falls die/der Befragte einer Partei zuneigt
Wie stark oder wie schwach neigen Sie - alles zusammengenommen - dieser Partei zu:

0 TNZ (Code 10,98,99 in S.S)
1 sehr stark
2 ziemlich stark
3 mäßig
4 ziemlich schwach
5 sehr schwach
9 KA


Range of Valid Data Values: 1- 5

Range of Invalid Data Values: 09

Summary Statistics: Valid 7764 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v306: TAG DER BEFRAGUNG

Location:

Width: 1

Question: S.U1
Tag des Interviews
Befragungstage waren im:
Januar: 17.01.1994 - 20.01.1994
Februar: 21.02.1994 - 24.02.1994
März: 21.03.1994 - 24.03.1994
April: 18.04.1994 - 21.04.1994
Mai: 16.05.1994 - 19.05.1994
Juni: 20.06.1994 - 23.06.1994
August: 22.08.1994 - 25.08.1994
September: 19.09.1994 - 22.09.1994
Oktober (Blitz): 10.10.1994 - 14.10.1994
Oktober: 24.10.1994 - 27.10.1994
November: 21.11.1994 - 24.11.1994
Dezember: 12.12.1994 - 15.12.1994

1 1. Befragungstag
2 2. Befragungstag
3 3. Befragungstag
4 4. Befragungstag
5 5. Befragungstag

Note:
Die Codes 1-5 entsprechen den Befragungstagen 1-5.

Range of Valid Data Values: 1- 5

Summary Statistics: Valid 12247 ; Min. 1 ; Max. 5

Variable Format: numeric


v307: BUNDESLAND

Location:

Width: 2

Question: S.U
Bundesland

1 Schleswig-Holstein
2 Hamburg
3 Niedersachsen
4 Bremen
5 Nordrhein-Westfalen
6 Hessen
7 Rheinland-Pfalz
8 Baden-Württemberg
9 Bayern
10 Saarland
11 Berlin


Range of Valid Data Values: 1- 11

Summary Statistics: Valid 12247 ; Min. 1 ; Max. 11

Variable Format: numeric


v308: REGIERUNGSBEZIRK

Location:

Width: 3

Question: S.V
Regierungsbezirk

10 Schleswig-Holstein
20 Hamburg
31 RB Braunschweig
32 RB Hannover
33 RB Lüneburg
34 RB Weser-Ems
40 Bremen
51 RB Düsseldorf
53 RB Köln
55 RB Münster
57 RB Detmold
59 RB Arnsberg
64 RB Darmstadt
65 RB Gießen
66 RB Kassel
71 RB Koblenz
72 RB Trier
73 RB Rheinhessen-Pfalz
81 RB Stuttgart
82 RB Karlsruhe
83 RB Freiburg
84 RB Tübingen
91 RB Oberbayern
92 RB Niederbayern
93 RB Oberpfalz
94 RB Oberfranken
95 RB Mittelfranken
96 RB Unterfranken
97 RB Schwaben
100 Saarland
110 Berlin (West)


Range of Valid Data Values: 10- 110

Summary Statistics: Valid 12247 ; Min. 10 ; Max. 110

Variable Format: numeric


v309: FAKTOR HAUSHALTSGEWICHT

Location:

Width: 4

Question: S.W
Haushaltsgewicht


Range of Valid Data Values: 0.64- 3.09

Summary Statistics: Valid 12247 ; Min. 0.64 ; Max. 3.09 ; Mean 1

Variable Format: numeric


v310: FAKTOR REPRÄSENTATIVGEW.

Location:

Width: 4

Question: S.X
Repräsentativgewicht


Range of Valid Data Values: 0.33- 4.02

Summary Statistics: Valid 12247 ; Min. 0.33 ; Max. 4.02 ; Mean 1

Variable Format: numeric